C.ebra

Studie bescheinigt Unternehmen mangelnde IT-Effizienz

TeamQuest, ein Anbieter von Software für IT-Service-Optimierung, fand in seiner "Globale IT-Management-Studie" heraus, dass nur zehn Prozent der Ressourcen in IT-Abteilungen für Innovationen genutzt werden. Doch was geschieht während der übrigen Zeit?

Die Server-Power von Unternehmen wächst stetig. Dennoch werden verhältnismäßig wenige Ressourcen für Innovationen genutzt. Demnach hängt der Erfolg eines Rechenzentrums für rund 95 Prozent der IT-Führungskräfte maßgeblich von einer angemessenen Performance-Analyse und IT-Optimierung ab. Allerdings können nur 22 Prozent davon auch den Zeitpunkt und/oder die Auswirkungen eines prognostizierten Szenarios vorhersagen und die notwendigen Schritte zur Problemlösung für ihre IT-Organisation bestimmen.

Die Studie liefert unter anderem konkrete Zahlen, wie sich die Ressourcen in IT-Abteilungen verteilen: Die meiste Zeit wird für die Lösung unvorhergesehener IT-Probleme und die tägliche Wartung und Administration aufgewendet. 93 Prozent der Befragten sehen in einer angemessenen IT-Optimierung und Performance-Analyse eine gesteigerte IT-Effizienz. Das wird von fast drei Viertel der IT-Führungskräfte bestätigt, die bereits IT-Optimierung und/oder eine geeignete Performance-Analyse einsetzen.

Zu den Ergebnissen der Studie zählt, dass der durchschnittlicher Zeitaufwand für die Lösung eines unvorhergesehenen IT-Problems rund 3,5 Stunden beträgt. Zu den häufigsten unvorhergesehenen IT-Problemen für Unternehmen zählt die Verlangsamung oder der Ausfall von Netzwerken (42 Prozent), schlechte Anwendungsperformance (37 Prozent), Verfügbarkeitsprobleme (37 Prozent), Hardwarefehler/-defekte (36 Prozent) und unerwartete Änderungswünsche/Change Requests (34 Prozent).

www.teamquest.com

Verwandte Themen
Jüngere Arbeitnehmer schalten im Urlaub eher ab weiter
Auch kleine und mittlere Unternehmen erhalten durch Leasingangebote , etwa von DLL, die Möglichkeit ihre Prozesse effizient zu gestalten und die Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen.
Fünf Must-Haves für das effiziente Büro weiter
Festliche Auszeichnung: Die Lieferanten wurden von Bosch wurden für ihre überdurchschnittlichen Leistungen geehrt. ( 2. Reihe, 1. von links: Alfred Neidhard, Bechtle, Bereichsvorstand Region Süd)
Bechtle AG mit dem Bosch Global Supplier Award ausgezeichnet weiter
Papierproduktion bei UPM in Augsburg: Die europäische Papierindustrie meldet für das zurückliegende Jahr leicht steigende Produktionsmengen. (Bild: UPM)
Papierhersteller reagieren auf veränderte Nachfrage weiter
Mit dem German Brand Award zeichnen der Rat für Formgebung und das German Brand Institute erfolgreiche Marken, konsequente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation aus.
"German Brand Awards" küren Top-Marken weiter
Pelikan International trennt sich von seinem Geschäft mit Druckerverbrauchsmaterialien, die Marke wird künftig von Print-Rite weitergeführt.
Pelikan verkauft Druckerzubehör-Sparte an Chinesen weiter