C.ebra

Fortbildung: BITKOM Akademie baut Seminarprogramm aus

Fortbildungen für Digitalthemen stehen bei Unternehmen hoch im Kurs. Die BITKOM Akademie bietet deshalb ein breites Angebot an Seminaren. Jetzt steht das aktualisierte Programm für das zweite Halbjahr fest.

Jedes zweite Unternehmen in Deutschland ab 50 Mitarbeitern plant Schulungen im IT-Bereich, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM. "Die digitale Transformation durchdringt alle Geschäftsbereiche der Wirtschaft", sagt Anja Olsok, Geschäftsführerin der BITKOM Servicegesellschaft. Für Unternehmen im globalen Wettbewerb sei es deshalb Pflicht, ihre Mitarbeiter zu IT- und Digitalthemen zu qualifizieren.

"Die BITKOM Akademie greift Digitaltrends auf und bietet Fortbildungen zu allen aktuellen IT-Themen an, etwa zum geplanten IT-Sicherheitsgesetz", so Olsok. Für das kommende halbe Jahr umfassen die kostenlosen Online-Seminare etwa das Management von Cyberkrisen, Karriere mit Xing oder Big-Data-Analysen in Unternehmen.  

Mit mehreren Zertifikatslehrgängen vermittelt die Bitkom Akademie zudem Kompetenzen für junge Berufe der Digitalwirtschaft: IT-Sicherheitsbeauftragter, Datenschutzbeauftragter oder Compliance Officer Mittelstand. Die Zertifizierung erfolgt in Zusammenarbeit mit bekannten Institutionen wie der Cert-IT GmbH oder der Deutschen Gesellschaft für Informationssicherheit. Nach Absprache bietet die Bikom Akademie darüber hinaus auch individuelle Inhouse-Seminare an.

Hier ist das gesamte Programm der BITKOM Akademie ist abrufbar. 

www.bitkom.org

www.bitkom-akademie.de 

Verwandte Themen
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
BME und BMWi prämieren öffentliche Auftraggeber weiter
Book A Tiger erhält Geldspritze in Millionenhöhe weiter
Deutschlands nachhaltigste Unternehmen können sich beim Wettbwerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bewerben. (Foto:Frank_Fendler)
Deutschlands nachhaltigste Unternehmen gesucht weiter
Produktionsstandort von Navigator im portugiesischen Setúbal (Bild: Navigator)
Markt für Büropapiere im Minus weiter
Deutsche Unternehmen ignorieren Plattform-Ökonomie weiter