C.ebra

Orgatec 2016: Wini zeigt individuelle Arbeitswelten

Unter dem Motto "Hier gestalte ich." stellt der niedersächsische Hersteller Wini Büromöbel auf der Orgatec 2016 die kundenindividuelle und kreative Büroeinrichtungsplanung in den Fokus seines Messeauftritts.

Nach einer Messepause in 2014 ist Wini in diesem Jahr wieder als Aussteller auf der Kölner Orgatec präsent. Auf seinem 600 Quadratmeter großen Stand in Halle 9 bildet das Unternehmen gemeinsam mit seinem britischen Partner, dem Sitzmöbelhersteller Connection Seating Ltd., eine komplette Bürolandschaft ab, die nahezu alle Funktionsbereiche der modernen Arbeitswelt widerspiegelt: vom repräsentativen Empfangsbereich über ergonomische Einzel-, Team- und Beraterarbeitsplätze, die Cafeteria, Konferenz-, Besprechungs- und Loungezonen bis hin zu integrierten Raum-in-Raum-Situationen und kompakte Workbench-Lösungen für das temporäre Arbeiten im Büro.

 "Wir freuen uns, auf der Orgatec 2016 wieder mit dabei zu sein und das sogar mit doppelter Standgröße wie noch vor vier Jahren", so die geschäftsführende Gesellschafterin Carolina Schmidt-Karsch. "Die neue Standfläche gibt uns die Möglichkeit, 'Das Mein Büro Prinzip' – unser ganzheitliches Planungs- und Einrichtungskonzept für den Mittelstand – in Anwendung zu zeigen: als eine vielseitige, zukunftssichere und farbenfrohe Bürowelt, die Spaß macht, motiviert, den Wohlfühlfaktor steigert und ein produktives, kreatives Arbeiten fördert. Zugleich aber auch als eine Bürowelt, die zu 100 Prozent den individuellen Ideen und Anforderungen unserer Kunden entspricht."

Maßgeschneiderte Best-Practice-Lösungen

Neben neuen Steh-Sitz-Lösungen, zahlreichen Produktneuheiten und Systemergänzungen zeigt Wini daher auch verschiedene maßgeschneiderte Möblierungslösungen und Best-Practice-Beispiele aus aktuellen Referenzobjekten, wie z.B. für die Kunden Brose, die Investitionsbank Berlin oder die VR-Bank, die geschickt in die moderne Standarchitektur und das Gesamtkonzept integriert wurden.

www.wini.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Michael Barth soll als neuer Geschäftsführer zusammen mit dem Gründer und CEO Michael O. Schmutzer die Expansion von Design Offices weiter vorantreiben.
Michael Barth wird Geschäftsführer von Design Offices weiter
In der Ideenwerkstatt23 wurde über die Frage diskutiert, wie wir in Zukunft arbeiten werden.
Haworth diskutiert Zukunft der Arbeit weiter
Eckhard Prost hat die Gesamtleitung von Marketing und Vertrieb bei Interstuhl übernommen. (Bild: Interstuhl)
Eckhard Prost leitet Marketing und Vertrieb bei Interstuhl weiter
Pro-Kopf-Ausgaben für Büromöbel im deutschen Handel im Jahr 2016 (Quelle: Marketmedia24, Köln)
Neue Studie zur Büromöbelbranche erschienen weiter
Das einfache Hoch- und Herunterfahren der Lotus-Workstation hat uns überzeugt. Für nicht höhenverstellbare iMacs muss der Anwender relativ groß sein, um eine ergonomisch korrekte Position zu erreichen.
C.ebra testet die Sitz-Steh-Lösung "Lotus Workstation" von Fellowes weiter
Bench-Arbeitsplatz "varitos.c" mit Ansatztisch "arcos". "kontoro"-Schiebetürenschränke sorgen für Stauraum und Zonierung
Smiths Detections mit neuer Arbeitsumgebung weiter