C.ebra
Die Durable-Produktionsprozesse im Werk in Kamen-Methler verlaufen heute zum größten Teil vollautomatisch.
Die Durable-Produktionsprozesse im Werk in Kamen-Methler verlaufen heute zum größten Teil vollautomatisch.

Durable-Jubiläum: 50 Jahre Produktion in Kamen-Methler

Durable feierte kürzlich das 50-jährige Jubiläum seines wichtigsten Produktionsstandortes im westfälischen Kamen-Methler und lud zu einem Tag der offenen Tür.

Als 1965 der erste Bauabschnitt in Kamen-Methler fertiggestellt wurde, arbeiteten rund 110 Mitarbeiter im Zwei-Schicht-Betrieb auf 3000 m2. 50 Jahre später sind 142 hochqualifizierte Mitarbeiter auf mehr als 10 000 m2 mit der Produktion "Made in Germany" beschäftigt. Aufgrund des hohen Automatisierungsgrades und stetiger Produktionsfortschritte fertigen diese Mitarbeiter jedoch heute ein vielfältigeres Produktprogramm.

Anfänglich waren in Kamen-Methler überwiegend Frauen beschäftigt.
Anfänglich waren in Kamen-Methler überwiegend Frauen beschäftigt.
Geschäftsführer Horst-Werner Maier-Hunke begrüßt die anwesenden Gäste auf der Jubiläumsfeier.
Geschäftsführer Horst-Werner Maier-Hunke begrüßt die anwesenden Gäste auf der Jubiläumsfeier.

"Heute müssen die Mitarbeiter einfach mehr können", bestätigt Werksleiter Frank Bublies und ergänzt: "Am Anfang haben zwei bis drei Mitarbeiter an einem Automaten gearbeitet. Heute betreut ein Mitarbeiter, aufgrund der konsequenten Automatisierung, zwei Maschinen." In Kamen-Methler sind zentrale Bereiche angesiedelt, die andere Durable-Werke mitversorgen. Dazu gehören die Arbeitsvorbereitung, die Instandhaltung und der eigene Werkzeugbau. Aktuell werden in Kamen-Methler unter anderem die „Luctra“-Leuchten hergestellt. Die Bedeutung des Standorts unterstreicht auch Geschäftsführer Horst-Werner Maier-Hunke: "Kamen-Methler ist der wichtigste, der größte Standort, der Standort mit dem qualifiziertesten Personal." Ein Projekt der Bundesregierung, das unter dem Begriff "Industrie 4.0" zusammengefasst ist und die Informatisierung der Fertigungstechnik vorantreiben soll, wird in Methler bereits umgesetzt.

Tag der offenen Tür und Jubiläumsfeier

Rund 400 Besucher, darunter Nachbarn und Interessierte aus der Umgebung der Produktionsstätte, aktuelle und ehemalige Mitarbeiter sowie deren Familienangehörige, empfing Durable zum Tag der offenen Tür. Unter dem Motto „Vom Kartenreiter zum biologischen Licht“ feierten Mitarbeiter aus Methler einen Tag später dann zusammen mit Kollegen aus Iserlohn und Sümmern.

www.durable.de

Verwandte Themen
Viele der häufig außerhalb vorgegebener Abläufe beschafften und deshalb mit hohen Prozesskosten belasteten Artikel wie Büromaterial, PCs und Drucker lassen sich dank des breitgefächerten Sortiments von Amazon nun via B2B-Shop einkaufen (Bild: Thinkstock/i
Newtron bindet Kunden direkt an Amazon Business an weiter
Firmensitz von Giroflex im Schweizerischen Koblenz: Das Unternehmen wird Teil der Flokk-Gruppe. (Bild: Giroflex)
Giroflex wird Teil der Flokk-Gruppe weiter
In der Werbekolonne vor dem Fahrerfeld präsentiert Bic auch seinen Kugelschreiber „4 Colour“. (Bild: Bic)
Bic ganz nah dran bei der Tour de France weiter
Gigantische Ausmaße: Epson hat auf den Philippinen ein neues Werk errichtet, um die wachsende Nachfrage nach Inkjet-Druckern und Projektoren bedienen zu können. (Bild: Epson)
Epson baut Drucker-Produktion in den Philippinen aus weiter
Aufbau der neuen Spritzgussmaschine an Standort Kirchen: Maul will langfristig von Deutschland aus produzieren.
Hersteller Maul bleibt Standort Deutschland treu weiter
Stärker auf unterschiedliche Kundenbedürfnisse eingehen und Innovationen vorantreiben, das sind die Ziele des Zusammenschlusses von CWS-boco und Initial.
CWS-boco und Initial gehen gemeinsamen Weg weiter