C.ebra
Die Durable-Produktionsprozesse im Werk in Kamen-Methler verlaufen heute zum größten Teil vollautomatisch.
Die Durable-Produktionsprozesse im Werk in Kamen-Methler verlaufen heute zum größten Teil vollautomatisch.

Durable-Jubiläum: 50 Jahre Produktion in Kamen-Methler

Durable feierte kürzlich das 50-jährige Jubiläum seines wichtigsten Produktionsstandortes im westfälischen Kamen-Methler und lud zu einem Tag der offenen Tür.

Als 1965 der erste Bauabschnitt in Kamen-Methler fertiggestellt wurde, arbeiteten rund 110 Mitarbeiter im Zwei-Schicht-Betrieb auf 3000 m2. 50 Jahre später sind 142 hochqualifizierte Mitarbeiter auf mehr als 10 000 m2 mit der Produktion "Made in Germany" beschäftigt. Aufgrund des hohen Automatisierungsgrades und stetiger Produktionsfortschritte fertigen diese Mitarbeiter jedoch heute ein vielfältigeres Produktprogramm.

Anfänglich waren in Kamen-Methler überwiegend Frauen beschäftigt.
Anfänglich waren in Kamen-Methler überwiegend Frauen beschäftigt.
Geschäftsführer Horst-Werner Maier-Hunke begrüßt die anwesenden Gäste auf der Jubiläumsfeier.
Geschäftsführer Horst-Werner Maier-Hunke begrüßt die anwesenden Gäste auf der Jubiläumsfeier.

"Heute müssen die Mitarbeiter einfach mehr können", bestätigt Werksleiter Frank Bublies und ergänzt: "Am Anfang haben zwei bis drei Mitarbeiter an einem Automaten gearbeitet. Heute betreut ein Mitarbeiter, aufgrund der konsequenten Automatisierung, zwei Maschinen." In Kamen-Methler sind zentrale Bereiche angesiedelt, die andere Durable-Werke mitversorgen. Dazu gehören die Arbeitsvorbereitung, die Instandhaltung und der eigene Werkzeugbau. Aktuell werden in Kamen-Methler unter anderem die „Luctra“-Leuchten hergestellt. Die Bedeutung des Standorts unterstreicht auch Geschäftsführer Horst-Werner Maier-Hunke: "Kamen-Methler ist der wichtigste, der größte Standort, der Standort mit dem qualifiziertesten Personal." Ein Projekt der Bundesregierung, das unter dem Begriff "Industrie 4.0" zusammengefasst ist und die Informatisierung der Fertigungstechnik vorantreiben soll, wird in Methler bereits umgesetzt.

Tag der offenen Tür und Jubiläumsfeier

Rund 400 Besucher, darunter Nachbarn und Interessierte aus der Umgebung der Produktionsstätte, aktuelle und ehemalige Mitarbeiter sowie deren Familienangehörige, empfing Durable zum Tag der offenen Tür. Unter dem Motto „Vom Kartenreiter zum biologischen Licht“ feierten Mitarbeiter aus Methler einen Tag später dann zusammen mit Kollegen aus Iserlohn und Sümmern.

www.durable.de

Verwandte Themen
Das Feedback der Einkaufsentscheider, beteiligten Handelspartner und Aussteller sei durchweg positiv ausgefallen, so OGC-Geschäftsführer Horst Bubenzer. Gut kamen auch die Impuls-Vorträge von Lea Steinacker und Daniel Cronin an.
Vorangehen statt mithalten weiter
Ricoh erhält Gold-Zertifikat von EcoVadis weiter
Der OGC-Markentag in München fand in einem ehemaligen Kohlebunker statt.
Markentage mit rund 350 Besuchern weiter
Amazon Business ist in Deutschland vor vier Monaten gestartet – bis heute wurden rund 50.000 Geschäftskunden beliefert. (Bild-Monitor: ThinkstockPhotos-166011575)
Amazon Business legt Senkrechtstart hin weiter
Historischer Werbeflyer von Fellowes: Das Unternehmen ist als Anbieter von Archivschachteln gestartet. (Bild: Fellowes)
Fellowes feiert 100-jähriges weiter
Blick in die Ausstellung im neuen Pelikan „TintenTurm“ in Hannover.
Pelikan eröffnet „TintenTurm“ in Hannover weiter