C.ebra

Sanierung gescheitert: Stechert-Stahlrohrmöbel hat Insolvenz angemeldet

Der Hersteller von Stühlen und Tischen Stechert Stahlrohrmöbel mit Hauptsitz im fränkischen Wilhermsdorf hat Insolvenz angemeldet.

Das Unternehmen hat Objekte, Büros, Geschäftsbereiche, Hörsäle und Stadien in aller Welt ausgestattet. Zuletzt hatte Stechert rund 150 Mitarbeiter an den Produktionsstandorten in Wilhermsdorf und Trautskirchen in Franken beschäftigt.

Im Februar dieses Jahres war mit der Z & B Beteiligungsgesellschaft aus Berlin ein Investor bei Stechert eingestiegen, um das Unternehmen fortzuführen und zu sanieren. Zwei Jahre zuvor waren die langjährigen geschäftsführenden Gesellschafter Eva-Maria Stechert-Stegner und Franz Stegner aus altersbedingten Gründen nach fast fünfzig Jahren aus der Geschäftsführung ausgeschieden und hatten die Verantwortung an Erwin Stechert – die vierte Generation der Familie – weitergegeben.

www.stechert.de

Verwandte Themen
Knapp 200 Teilnehmer besuchten den „Köbele-Innovationstag“, der in diesem Jahr in den Konferenzräumen des ThyssenKrupp-Testturms in Rottweil orgainiert wurde. (Foto: BurkART)
"Innovationstag" für Köbele-Kunden weiter
Das Business Solutions Centre stärkt die Präsenz von Panasonic in Wiesbaden, aktuelle Lösungen zur Zusammenarbeit werden etwa im CommsCUBE präsentiert.
Panasonic zeigt Leistungsfähigkeit in Wiesbaden weiter
Besonders Unternehmen mit kritischen Infrastrukturen stehen durch das IT-Sicherheitsgesetz und die Datenschutz-Grundverordnung in der Pflicht, ein Mindestmaß an IT-Sicherheit bei ihren Daten zu gewährleisten. Bild: Thinkstock/iStock/ktsimage
TA Triumph-Adler und Bundesdruckerei kooperieren weiter
Epson will rund 400 Millionen Euro in neue Produktionsstätten für seine Tintenstrahldrucker investieren. Foto: Epson (Produktion auf den Philippinen)
Epson setzt weiter auf Tintentechnologie weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter