C.ebra
Mit durchdachter und vernetzter Lichtsteuerung können verschiedene Komponenten wie Lichtfarbe oder Dimmung individuell angepasst werden. Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera
Mit durchdachter und vernetzter Lichtsteuerung können verschiedene Komponenten wie Lichtfarbe oder Dimmung individuell angepasst werden. Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera

Die Light+Building 2016 präsentiert Neuheiten

Die Messe für Licht und Gebäudetechnik lädt vom 13. bis 18. März 2016 ein und präsentiert in Frankfurt am Main die Neuheiten rund um Licht, Haus- und Gebäudeautomation, Elektrotechnik und Software für das Bauwesen.

Das verknüpfte Angebot aus Licht und Gebäudetechnik zeichnet die internationale Leitmesse aus. Auf 22 Hallenebenen und einer belegten Ausstellungsfläche von 248.500 Quadratmetern zeigt die Industrie intelligente Lösungen, zukunftsweisende Technologien und aktuelle Designtrends.

Unter dem Motto "Where modern spaces come to life: digital - individuell - vernetzt" beschäftigt sich die Messe mit den Trends im Leuchtenmarkt, dem Einfluss von Licht auf den Menschen, vernetzter Sicherheit, intelligenter Haus- und Gebäudeautomation sowie effizientem Energiemanagement.

Große Bühne für den Lichtmarkt

Rund 1.650 Aussteller präsentieren das Gesamtspektrum rund um das Produktsegment Licht: Die Hersteller zeigen ihre Neuheiten zu technischen Leuchten und Lampen sowie Straßenbeleuchtung und Außenleuchten für den öffentlichen Bereich. Daneben werden technisch designorientierte Leuchten sowie dekorative Leuchten für den Wohn- und Objektbereich in allen Stilrichtungen und Preissegmenten vorgestellt. Abgerundet wird der Bereich durch lichttechnische Komponenten.

Die Digitalisierung ist auch im Licht-Bereich ein Faktor, der immer wichtiger wird. Mit vernetzter Lichtsteuerung können verschiedene Komponenten wie Lichtfarbe oder Dimmung individuell angepasst werden. Human Centric Lighting, also die Wirkung von Licht auf die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden, ist ebenfalls ein Trendthema.

Intelligente Gebäudetechnik

Die Schwerpunkte liegen zur diesjährigen Light + Building auf Digital Building, Smart Powered Building, Building Information Modeling (BIM) und Sicherheitstechnik. Die Bereiche Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation spielen eine Schlüsselrolle bei der Errichtung und dem Betrieb von intelligenten und vernetzten Gebäuden.

Gebäudetechnik und -automationssysteme mit innovativen Lösungen der Mess-, Steuer- und Regeltechnik sind ein maßgeblicher Bestandteil der integrativen Systemtechnik. Weitere Produktgruppen in diesem Bereich sind elektrische Installations- und Netzwerktechnik, designorientierte Elektroinstallationen und Gebäudesystemtechnik, Photovoltaik, Facility Management sowie Contracting.

www.light-building.com 

Verwandte Themen
Die "Lavigo" wurde laut Hersteller Waldmann als weltweit erste Büroleuchte mit dem "Cradle to Cradle"-Zertifikat ausgezeichnet.
Erstes "Cradle to Cradle"-Zertifikat für Büroleuchte vergeben weiter
Auf der Fair Friends können sich die Besucher über Angebote des „Fairen Handels“ und der gesellschaftlichen Verantwortung informieren. (Bild: Fair Friends)
CSR-Fachtagung am ersten Tag der Fair Friends weiter
Zahlreiche Markenhersteller werden im Sonderareal Produktlösungen rund um Gesundheit am Arbeitsplatz präsentieren.
Schwerpunkt Gesundheit auf der kommenden Paperworld weiter
Der Gebäudekomplex SWAN liegt wie eine Yacht am Ufer des Dortmunder Phönix-Sees.
Beleuchtungskonzept von Waldmann im Dortmunder SWAN weiter
Oliver Frese (l.), CeBIT-Vorstand bei der Deutschen Messe und Marius Felzmann, Geschäftsbereichsleiter CeBIT bei der Deutsche Messe
Die Neuausrichtung der CeBIT nimmt Gestalt an weiter
Die Textile Area in Halle 10 – Textile Werbeartikel ziehen rund 35 Prozent der Besucher besonders an, wie die Besucherbefragung 2017 ergab. Fast 30 Prozent der Besucher interessieren sich zudem besonders für die Textilveredelung.
Textile Werbeartikel ziehen Besucher zur PSI 2018 weiter