C.ebra
Leicht, isolierend, passgenau – der neue Partikelschaum für Verpackungen besteht fast nur aus Stärke und Wasser. Bild: Fraunhofer UMSICHT
Leicht, isolierend, passgenau – der neue Partikelschaum für Verpackungen besteht fast nur aus Stärke und Wasser. Bild: Fraunhofer UMSICHT

Neuartig: Verpackung aus Stärke und Wasser

Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT) hat einen Prozess entwickelt, bei dem nachwachsende Rohstoffe aufgeschäumt und zu Verpackungsmaterial verarbeitet werden können.

Die Formteile sind nach Gebrauch kompostierbar. Das Verfahren hat Fraunhofer UMSICHT gemeinsam mit den Projektpartnern Loick Biowertstoff, Storopack Deutschland sowie dem Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung ILU entwickelt.Der Partikelschaum besteht im Wesentlichen aus Pflanzenstärke und Wasser besteht. Weitere Additive können die Rezeptur ergänzen.

"Unsere Vorgabe war, möglichst nachhaltige und biologisch abbaubare Stärkepartikel herzustellen, die in ihrem Eigenschaftsprofil konventionellen, petrochemisch basierten Partikeln entsprechen", erklärt Dr. Stephan Kabasci, Leiter der Abteilung Biobasierte Kunststoffe bei Fraunhofer UMSICHT.

Mit Blick auf den bestehenden Verpackungsmarkt, musste bei der Auswahl der Rezepturbestandteile zudem die Preisgestaltung berücksichtigt werden.

www.umsicht.fraunhofer.de 

Verwandte Themen
Inzwischen verwaltet jeder vierte Bundesbürger (28 Prozent) Dokumente digital. (Bild: Bitkom)
Auch privat nehmen Deutsche langsam Abschied vom Papier weiter
deutschepapier gibt auf weiter
Arbeitsplätze im europäischen Mittelstand verändern sich weiter
Büro-Untermiete mit Full-Service weiter
Der Anteil der Cloud-Befürworter steigt. (Quelle: Bitkom/KPMG 2016)
Cloud Computing setzt sich durch weiter
Die Gründer des Start-ups Optionspace: Simon Schütz, CPO, Moritz ten Eikelder, CEO, Johannes Lomnitz, COO (v.l.)
Neue Buchungsplattform für Büroflächen gestartet weiter