C.ebra

Business-Inkjet-Systeme im Trend

Die Marktanalysten der IDC haben im zweiten Quartal für den deutschen Hardcopy-Markt ein Plus von 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum festgestellt. Inkjet und A4-MFP-Laser sind die Wachstumstreiber.

In Deutschland wurden im zweiten Quartal mehr Drucker und Multifunktionsgeräte verkauft als im Jahr zuvor. Die Farb-Laser-Geräte zeigten zwar nach Angaben der IDC ein kräftiges Wachstum – insbesondere im A4-MFP-Markt; sie konnten aber den Rückgang bei den Monochrome-Laser-Systemen nicht ganz kompensieren, sodass der Markt der Lasersysteme im Jahresvergleich 2,1 Prozent verloren hat. Doch selbst wenn die Verkaufszahlen bei Monochrome-Laser sinken, dieses Segment macht immer noch zwei Drittel der verkauften Lasersysteme aus. Für Inkjet-Geräte legen die Verkaufszahlen in Deutschland zu, getrieben durch Privatverbraucher und Geschäftskunden. Jedes fünfte Gerät ist mittlerweile ein Business-Inkjet-System.

Für ganz Westeuropa hat die IDC im zweiten Quartal ein Plus von fünf Prozent im Hardcopy-Markt ermittelt, darunter einen Rückgang um 1,1 Prozent bei Lasergeräten und einen Zuwachs bei den Inkjet-Geräten um 8,8 Prozent. Im Inkjet-Segment punkten besonders stark die Business-Inkjet-Geräte (plus 12,9 Prozent).

www.idc.com

Verwandte Themen
Inzwischen verwaltet jeder vierte Bundesbürger (28 Prozent) Dokumente digital. (Bild: Bitkom)
Auch privat nehmen Deutsche langsam Abschied vom Papier weiter
deutschepapier gibt auf weiter
Arbeitsplätze im europäischen Mittelstand verändern sich weiter
Büro-Untermiete mit Full-Service weiter
Der Anteil der Cloud-Befürworter steigt. (Quelle: Bitkom/KPMG 2016)
Cloud Computing setzt sich durch weiter
Die Gründer des Start-ups Optionspace: Simon Schütz, CPO, Moritz ten Eikelder, CEO, Johannes Lomnitz, COO (v.l.)
Neue Buchungsplattform für Büroflächen gestartet weiter