C.ebra

Jetzt noch teilnehmen!: Endspurt beim Wettbewerb "Büro & Umwelt" 2016

Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.) sucht die nachhaltigsten Büros Deutschlands. Noch bis zum 31. Mai können Unternehmen und andere Einrichtungen online am Wettbewerb "Büro & Umwelt" teilnehmen.

Mit dem Wettbewerb "Büro & Umwelt" macht B.A.U.M. bereits seit 2008 auf ressourcenschonendes Verhalten im Büroalltag sowie die Beachtung von Umweltaspekten bei der Büroartikelbeschaffung aufmerksam.

Im noch bis zum 31.05.2016 laufenden Wettbewerb ist der Fokus nun erstmalig inhaltlich weiter gefasst worden: Da zunehmend auch Aspekte wie faire Produktions- bzw. Arbeitsbedingungen bei der Herstellung von Büroprodukten und -einrichtungsartikeln eine Rolle spielen, ist "Büro & Umwelt" 2016 erstmals explizit als Wettbewerb für nachhaltige Beschaffung ausgelobt worden.

Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen aller Größenordnungen sowie an Kommunen, Behörden, andere öffentliche Verwaltungsstellen und weitere Einrichtungen. Die Teilnahme am Wettbewerb  ist kostenlos online möglich.

Hier ist ein Fragebogen hinterlegt, der nach Bewerbungsschluss von einer zehnköpfigen Fachjury begutachtet wird. Die Auszeichnung der Preisträger findet am 25.10.2016 im Rahmen der Orgatec-Messe in Köln statt. Die Bestplatzierten je Kategorie erhalten dort im Rahmen einer Preisverleihungs-Zeremonie ihre Urkunden und Preise und haben bei einem anschließenden Umtrunk noch reichlich Zeit, sich miteinander zu vernetzen Schirmherrin Dr. Barbara Hendricks unterstützt.

Wie wichtig das Thema Nachhaltigkeit bei der Büroartikelbeschaffung für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ist, zeigt die Schirmherrschaft von Dr. Barbara Hendricks. "Dass Frau Hendricks den Wettbewerb 2016 als Schirmherrin unterstützt, ist ein wichtiges Signal für Akteure in allen Bereichen", so Dieter Brübach, Mitglied des Vorstands des B.A.U.M. e.V. "Schließlich ist gerade das Thema Beschaffung zentral für ein nachhaltiges Wirtschaften im Allgemeinen: Von der Fertigung bis zur Auslieferung der eingekauften Produkte gilt es, Umweltaspekte und Sozialstandards zu beachten."

Neben der Schirmherrin hat der Wettbewerb weitere starke Partner an seiner Seite: Die Partnerunternehmen der PBS-Branche Antalis, Ludwig & Höhne, Memo, Pilot Pen und Steinbeis unterstützen den Wettbewerb genauso wie die Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe, Engagement Global und der Office Gold Club mit ihrem Wissen über die neuesten Nachhaltigkeits-Innovationen in der Branche.

www.buero-und-umwelt.de

 

 

Verwandte Themen
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Mit mehr als 1300 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 700 Millionen Euro gehört Printus zu den bedeutendsten Arbeitgebern der Region Offenburg.
Printus feiert 40-jähriges Jubiläum weiter