C.ebra

Plattform „Nachhaltige Beschaffung“

Auf der neuen Website sollen Informationen und Handlungshilfen zum Thema nachhaltige Beschaffung gebündelt zur Verfügung gestellt werden. Betrieben wird die Plattform durch die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung beim Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat Mitte Mai eine neue Informationsplattform zur nachhaltigen Beschaffung freigeschaltet. (Bild: Bildschön, Schnitzler)
Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat Mitte Mai eine neue Informationsplattform zur nachhaltigen Beschaffung freigeschaltet. (Bild: Bildschön, Schnitzler)

Die Freischaltung der Informationsplattform erfolgte MItte Mai im Rahmen der 13. Jahreskonferenz des Rates für nachhaltige Entwicklung im Berliner Tempodrom. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sagte anlässlich der Freischaltung der Informationsplattform, dass das deutsche Vergaberecht zwar grundsätzlich verlange, dass das wirtschaftlichste Angebot den Zuschlag erhält. „Das ist aber zu unterscheiden vom billigsten Angebot, denn Lebenszykluskosten und Umwelteigenschaften spielen ebenfalls eine Rolle.“

Aufgabe der Kompetenzstelle ist die gezielte Information, Schulung und Aufklärung der Vergabestellen von Bund, Ländern und Kommunen in Bezug auf eine nachhaltige öffentliche Beschaffung. Darüber hinaus soll die Kompetenzstelle den Informationsaustausch über die Grenzen der örtlichen Zuständigkeit von Ländern und Kommunen hinweg fördern. Mit Hilfe der webbasierten Informationsplattform können den Beschaffern und Entscheidern in den Vergabestellen des Bundes, der Länder und Kommunen nun jederzeit aktuelle Informationen auch online zur Verfügung gestellt werden. Auf diese Weise sollen Beratungen vor Ort oder per Telefonhotline oder E-Mail ergänzt werden. Die Website bietet neben einer umfassenden Informationssammlung unter anderem auch Leitfäden und Praxisbeispiele sowie die Möglichkeit, einen Newsletter zu abonnieren.

Ergänzt wird das Angebot durch ein Diskussionsforum. Die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung wurde im April als „Leuchtturmprojekt der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie“ ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung wurde vor allem die vorbildliche ebenenübergreifende Arbeit der Kompetenzstelle gewürdigt.

www.bmi.bund.de, www.nachhaltige-beschaffung.info

Verwandte Themen
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Alle Fakten inklusive: die neue OWA-Broschüre informiert über das Angebot
Armor forciert Umweltmarke OWA weiter
Zentraler Ort der neuen CeBIT: Freigelände am Expo-Holzdach auf dem Messegelände – Bild:  Deutsche Messe
Die CeBIT ist tot, lang lebe die CeBIT weiter
Im neuen Conrad B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz weiter
Das einfache Hoch- und Herunterfahren der Lotus-Workstation hat uns überzeugt. Für nicht höhenverstellbare iMacs muss der Anwender relativ groß sein, um eine ergonomisch korrekte Position zu erreichen.
C.ebra testet die Sitz-Steh-Lösung "Lotus Workstation" von Fellowes weiter
Unternehmen ­wissen, dass die Implementierung eines wirksamen Nachhaltigkeits­managements den Unternehmens­erfolg auch in Zukunft sichern kann. Bild: Thinkstock/iStock/Petmal
Noch kein Top-3-Thema bei Einkäufern weiter