C.ebra

30 Jahre „Hotels & Tagungsstätten“

Der Handbuchklassiker „Hotels & Tagungsstätten D-A-CH“ gehört seit nunmehr 30 Jahren zu den etablierten Arbeitsmitteln von Tagungs- und Veranstaltungsplanern in Unternehmen und Agenturen. Die aktuelle Ausgabe erscheint am 16. September 2013.

Der Tagungsplaner kann online kostenfrei angefordert werden.
Der Tagungsplaner kann online kostenfrei angefordert werden.

Mit 37 800 Exemplaren erreicht die Jubiläumsausgabe dieses Jahr eine Rekordauflage. Insgesamt präsentieren sich über tausend Hotels und Tagungsstätten auf 668 Handbuchseiten. Der Handbuchklassiker passt sich seit 30 Jahren konsequent den aktuellen Anforderungen von Tagungsplanern und Handbuchnutzern an.

So hat sich die innovative „Print-to-Web“-Funktion als besonders praxistauglich im 2.0-Zeitalter erwiesen. Mit der Verknüpfung von Handbuch und Online-Tool kann der Nutzer weitere planungsrelevante Informationen abrufen und interaktive Funktionen nutzen. Zudem bietet das Online-Tool die direkte Verlinkung zur Webseite des Hotels oder der Tagungsstätte sowie zusätzliche Hilfsinstrumente wie Routenplaner, Merkliste, direkte Anfragefunktion per Online-Formular, Tagungs-Specials und News.

www.intergerma.de/handbuecher

Verwandte Themen
Buntstiftverpackung mit PEFC-Kennzeichnung (Bild: PEFC Deutschland)
PEFC-Siegel als "Vertrauenslabel" eingestuft weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
Der OGC lädt in diesem Jahr in das Cruise Center Altona in Hamburg und in den Kohlebunker in München ein.
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter
Information und Hilfestellung in Einem: das Whitepaper "Klimaschutz in der Printbranche". Bild: Fotolia_candy1812
viaprinto Whitepaper gibt Unternehmen Hilfestellung weiter
"Bio-Lebensmittel leisten einen Beitrag zum Umweltschutz", sagt Dr. Jenny Teufel vom Öko-Institut. Bild: Praxisleitfaden "Mehr Bio in Kommunen"/Netzwerk deutscher Biostädte
Praxisleitfaden für öffentliche Einrichtungen weiter
BME und BMWi prämieren öffentliche Auftraggeber weiter