C.ebra

Edding-Vorstand zum „Unternehmer des Jahres“ gekürt

Per Ledermann hat den regionalen Hamburger Wirtschaftspreis „Unternehmer des Jahres 2010“ überreicht bekommen. Die Auszeichnung fand im Juli im Rahmen einer feierlichen Gala in Hamburg statt.

Per Ledermann
Per Ledermann

Eine Jury aus Unternehmern und Journalisten hat Ledermann einstimmig zum „Unternehmer des Jahres 2010“ gewählt. Der Sohn des Mitbegründers Volker Detlef Ledermann übernahm bereits im Jahr 2005 die operative Verantwortung des Markenherstellers. Der gelungene Generationswechsel überzeugte die Jury: „Per Ledermann agiert als Firmenchef in der zweiten Generation strategisch innovativ und vorbildlich nachhaltig. Tradition und Zukunftsfähigkeit stehen bei Edding ebenso im Vordergrund wie das Wohlergehen der Mitarbeiter“, so das Jurymitglied Christoph M. Kadereit.

Der Wirtschaftspreis „Unternehmer des Jahres“ wird seit 1994 einmal jährlich an Unternehmer der Metropolregion Hamburg von den Verbänden der Familienunternehmer (ASU) und der Jungen Unternehmer (BJU) verliehen. Beurteilt werden die Nominierten dabei nach den Kriterien Unternehmensentwicklung, Produkt- oder Marketingidee, Risikobereitschaft Mitarbeiterführung sowie der Schaffung von Arbeitsplätzen.

www.edding.com

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter