C.ebra

Haworth: Ahlen wird geschlossen

Der Büromöbelhersteller Haworth hat Anfang der Woche den Betriebsräten und den Mitarbeitern das „Zukunftsprojekt Haworth Deutschland“ vorgestellt. Ziel des Umbaus sei es, das Unternehmen nachhaltig erfolgreich aufzustellen.

Dazu sind, wie das Unternehmen mitteilte, die voraussichtliche Schließung des Standortes Ahlen bis Ende 2014 und eine Restrukturierung des Standortes Bad Münder geplant. Bei erfolgreicher Umsetzung dieser Maßnahmen habe sich die Muttergesellschaft Haworth Inc. bereit erklärt, weiter in die derzeit nicht profitable Deutschland-Tochter zu investieren – und unter anderem bis zu sechs Millionen Euro für moderne Technologie und verbesserte Prozesse bereitzustellen.

Die in Ahlen ansässige Produktion soll nach Bad Münder und andere Standorte verlagert werden. In diesem Zusammenhang werde man zahlreichen Ahlener Mitarbeitern einen Umzug nach Bad Münder anbieten.

Henning Figge, Vice President Europe und Geschäftsführer der Haworth GmbH, beschrieb den Umbau als „absolut notwendig.“ In anderen europäischen Märkten wachse Haworth profitabel trotz schwieriger Marktbedingungen. „Wir setzen unter anderem auf unser maßgeschneidertes Produktangebot, das von unseren Kunden sehr positiv aufgenommen wird, und auf die vorgesehenen Maßnahmen. Dann können wir auch in Deutschland das große Potenzial voll ausschöpfen“, so Figge weiter. In Deutschland beschäftigt Haworth derzeit rund 400 Mitarbeiter an den Standorten Ahlen und Bad Münder.

www.haworth.de

Verwandte Themen
Brüggershemke + Reinkemeier nun doch vor dem Aus weiter
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die CeBIT will die führende Eventplattform und Festival der digitalen Technologie werden. (Bild: Deutsche Messe)
CeBIT zieht in den Juni um weiter
Seit Anfang März 2017 verantwortet Arvato Rewardsden Betrieb des bahn.bonus-Prämienshops sowie das gesamte Fulfillment für das Prämiensortiment.
Arvato Rewards launcht bahn.bonus-Prämienshop weiter
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Inhaber des Lehrstuhls für BWL und Industriebetriebslehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg; Henrik Ellefsen, Team Lead Indirects, P2P Process Owner; Karsten Pöhls, Implementation Team Lead P2P; Horst
Beiersdorf gewinnt BME-Preis für elektronische Beschaffung weiter
Inzwischen verwaltet jeder vierte Bundesbürger (28 Prozent) Dokumente digital. (Bild: Bitkom)
Auch privat nehmen Deutsche langsam Abschied vom Papier weiter