C.ebra

Ricoh forciert das Thema Managed Document Services

Der Anbieter für digitale Bürokommunikation und Dokumentenmanagement-Lösungen plant, seinen Geschäftsbereich Managed Document Services (MDS) weiter auszubauen. Um den Wandel voran zu treiben, sollen über einen Zeitraum von drei Jahren 300 Millionen US-Dollar in die globale Infrastruktur des MDS-Geschäftsbereichs investiert werden.

Im Rahmen der Neuausrichtung plant der Hersteller, der eine der größten Direktvertriebsorganisationen betreibt und derzeit rund 30 000 Service-Mitarbeiter beschäftigt, unter anderem die Erweiterung des IT-Services-Angebots, den Ausbau des globalen MDS-Teams und die weltweite Standardisierung von Verkauf- und Servicetraining.

„Untersuchungen des Marktforschungsunternehmens IDC zeigen, dass ein Unternehmen mit jährlichen Einnahmen von 250 Millionen US-Dollar über sechs Millionen US-Dollar jährlich durch effektives Dokumentenmanagement im Rahmen von MDS sparen kann“, so Angele Boyd, Vice President der IDC Group und General Manager für Imaging/Output Document Solutions & SMB. Dazu zählen Einsparungen von dokumentenbasierten Kosten, wie beispielsweise für Drucke, aber auch von versteckten Kosten wie für IT-Unterstützung, Dokumenten- und Akten-Verwaltung, Einhaltung rechtlicher Vorschriften sowie Umweltaspekten und die Produktivität der Endnutzer.

„Ricoh hat erkannt, dass die weltweiten Trends auf dem Arbeitsmarkt, neue Technologien und die Wirtschaft die Art und Weise verändern, in der Unternehmen das Dokumentenmanagement angehen müssen. Eine Hauptaufgabe für IT-Leiter ist, sicherzustellen, dass ihre Organisationen bereit sind, den Herausforderungen, die diese Einflüsse mit sich bringen, zu begegnen", so Shiro Kondo, Präsident und CEO der Ricoh Company, Ltd.

Mit dem Ausbau des Geschäftsbereiches will der Konzern im Geschäftsjahr 2013 einen jährlichen Gewinn von 3,3 Milliarden US-Dollar mit Managed Document Services erreichen.

www.ricoh.de

Verwandte Themen
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare legt auch im dritten Quartal zu weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Bene ernennt Florian Löhle zum neuen Vertriebsleiter Deutschland weiter
Die DOMK 2017 beleuchtet Themen rund um Dokumenten-Software, Scanner, Drucker sowie Service-Konzepte und richtet sich an Einkäufer und IT-Projektleiter. Bild: www.domk.info
Mit C.ebra auf die DOMK 2017 weiter
Für "Top Performer" ist der Einkauf ein zentraler Bestandteil der Wertschöpfungskette und ein wichtiges Instrument, um starke Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Grafik: A.T. Kearny
Erfolgreiche Strategien im Beschaffungsmanagement weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Bestellplattform bueroboss.de mit neuen Kunden-Vorteilen weiter
Ein starkes Produktsortiment zeichnet sich vor allem durch die Anzahl qualitativ hochwertiger Produkte aus. Conrad Business Supplies bietet Geschäftskunden ab sofort über 1 Million Artikel auf dem Marketplace conrad.biz. (Bild: ©Shutterstock.com/ociacia)
Eine Million Produkte auf Conrad Marketplace weiter