C.ebra

Ricoh forciert das Thema Managed Document Services

Der Anbieter für digitale Bürokommunikation und Dokumentenmanagement-Lösungen plant, seinen Geschäftsbereich Managed Document Services (MDS) weiter auszubauen. Um den Wandel voran zu treiben, sollen über einen Zeitraum von drei Jahren 300 Millionen US-Dollar in die globale Infrastruktur des MDS-Geschäftsbereichs investiert werden.

Im Rahmen der Neuausrichtung plant der Hersteller, der eine der größten Direktvertriebsorganisationen betreibt und derzeit rund 30 000 Service-Mitarbeiter beschäftigt, unter anderem die Erweiterung des IT-Services-Angebots, den Ausbau des globalen MDS-Teams und die weltweite Standardisierung von Verkauf- und Servicetraining.

„Untersuchungen des Marktforschungsunternehmens IDC zeigen, dass ein Unternehmen mit jährlichen Einnahmen von 250 Millionen US-Dollar über sechs Millionen US-Dollar jährlich durch effektives Dokumentenmanagement im Rahmen von MDS sparen kann“, so Angele Boyd, Vice President der IDC Group und General Manager für Imaging/Output Document Solutions & SMB. Dazu zählen Einsparungen von dokumentenbasierten Kosten, wie beispielsweise für Drucke, aber auch von versteckten Kosten wie für IT-Unterstützung, Dokumenten- und Akten-Verwaltung, Einhaltung rechtlicher Vorschriften sowie Umweltaspekten und die Produktivität der Endnutzer.

„Ricoh hat erkannt, dass die weltweiten Trends auf dem Arbeitsmarkt, neue Technologien und die Wirtschaft die Art und Weise verändern, in der Unternehmen das Dokumentenmanagement angehen müssen. Eine Hauptaufgabe für IT-Leiter ist, sicherzustellen, dass ihre Organisationen bereit sind, den Herausforderungen, die diese Einflüsse mit sich bringen, zu begegnen", so Shiro Kondo, Präsident und CEO der Ricoh Company, Ltd.

Mit dem Ausbau des Geschäftsbereiches will der Konzern im Geschäftsjahr 2013 einen jährlichen Gewinn von 3,3 Milliarden US-Dollar mit Managed Document Services erreichen.

www.ricoh.de

Verwandte Themen
Titelbild der Studie "Ihr Weg zur digitalen Organisation", welche im Auftrag von TA Triumph-Adler von dem Analystenhaus IDC unter deutschen IT- und Fachbereichsverantwortlichen durchgeführt wurde.
Triumph-Adler-Studie zeigt Hürden und Wegbereiter der Digitalisierung weiter
Ländlich und cool: der Kalender "Wildschön Edition 2018" von Heye
"Wildschön": Passt dieser Kalender nicht an Ihre Wand? weiter
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter