C.ebra

Wirtschaftskrise bremst Geschäftsreisen

Die Wirtschafts- und Finanzkrise führt zu steigender Reisezurückhaltung in den deutschen Unternehmen: Eine Blitzumfrage des Verbands Deutsches Reisemanagement (VDR) unter seinen Mitgliedern ergab, dass in rund 16 Prozent der Unternehmen allgemein weniger gereist wird – der Wert liegt viermal so hoch wie in einer ersten Befragung im Oktober 2008 und fast doppelt so hoch wie im Januar 2009.

Zwar sank der Anteil der Unternehmen, in denen alle nicht unbedingt notwendigen Reisen gestrichen sind, um vier Punkte auf 28 Prozent – doch achten 40 Prozent stärker auf die Kosten und damit mehr als in beiden Vorgänger-Umfragen.

„Die Zahl der Geschäftsreisen zeigt sehr früh, wenn sich ein Abschwung oder eine Erholung ankündigt – daher können wir die optimistischen Einschätzungen zur Wirtschaftsentwicklung, die in den vergangenen Tagen hier und da zu hören waren, nicht bestätigen“, sagt Dirk Gerdom, Präsident des Deutschen GeschäftsreiseVerbands VDR.

Erst Anfang Juli hatte der VDR die Ergebnisse der „VDR-Geschäftsreiseanalyse 2009“ veröffentlicht, die auf Umfrageergebnissen unter 800 Unternehmen beruht. Gemäß der Befragung plante etwa die Hälfte aller Firmen in Deutschland für 2009 gleich viele Geschäftsreisen wie 2008. Rund ein Drittel der Unternehmen gab an, weniger reisen zu wollen. 2008 gab es in Deutschland mehr als 163 Millionen Geschäftsreisen, 2,1 Prozent weniger als 2007. Die Ausgaben dafür betrugen fast 47 Milliarden Euro, was einem Minus von 4,3 Prozent entspricht.

www.vdr-service.de

Verwandte Themen
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
Erfolgreicher Industriekundentag der PSI weiter