C.ebra

Kyocera: „Green Office Studie 2013“

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) sowie Kyocera Document Solutions wagen im Rahmen einer Studie einen Blick in das Büro von morgen.

Laut Fraunhofer IAO wächst die Sensibilität für umweltgerechte Lösungen bei Produkten und Dienstleistungen sowie der Gestaltung der Arbeit rasant: So deuten steigende Nutzungszahlen von Carsharing-Angeboten, eine hohe Nachfrage nach zertifizierten Büroflächen und ein deutlich gestiegenes Interesse an umweltgerechten Lösungen im IT-Sektor auf einen Paradigmenwechsel in diesen Bereichen hin. Auch die Ergebnisse der Studie „Bürowelten der Zukunft“, die das Fraunhofer IAO gemeinsam mit Kyocera 2010 im Rahmen des Verbundforschungsprojekts „Office 21“ durchgeführt hat, bestätigt diese Entwicklungen.

Anlässlich des vierten Kyocera-Umweltpreises, dessen Ziel die Förderung ressourcenschonender Projekte und Technologien in der Wirtschaft ist, möchten die beiden Partner nun ermitteln, inwieweit sich dieses grüne Bewusstsein in den Unternehmen tatsächlich durchgesetzt hat. Sie möchten aufdecken, welche ressourceneffizienten Maßnahmen Unternehmen in Bezug auf die Arbeitsplatzgestaltung umsetzen, welchen Stellenwert das Thema Umweltschutz bei Mitarbeitern und Kunden genießt und welches die wichtigsten Elemente einer Nachhaltigkeitsstrategie sind. Die „Green Office Studie 2013“ soll somit Klarheit über die Motive von Unternehmen in Bezug auf die Umsetzung umweltfreundlicher Maßnahmen bringen, aber auch Hemmnisse aufzeigen.

Die Beantwortung des Fragebogen dauert circa zehn Minuten, interessierte Unternehmen erhalten hierfür einen exklusiven Einblick in die Auswertung der Studie. Der Erhebungszeitraum endet am 30. November 2013, die Ergebnisse werden im Rahmen der Verleihung des vierten Kyocera-Umweltpreises am 30. Januar 2014 in Stuttgart, vorgestellt.

www.kyocera-umweltpreis.de; www.iao.fraunhofer.de

Verwandte Themen
Die CeBIT will die führende Eventplattform und Festival der digitalen Technologie werden. (Bild: Deutsche Messe)
CeBIT zieht in den Juni um weiter
Seit Anfang März 2017 verantwortet Arvato Rewardsden Betrieb des bahn.bonus-Prämienshops sowie das gesamte Fulfillment für das Prämiensortiment.
Arvato Rewards launcht bahn.bonus-Prämienshop weiter
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Inhaber des Lehrstuhls für BWL und Industriebetriebslehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg; Henrik Ellefsen, Team Lead Indirects, P2P Process Owner; Karsten Pöhls, Implementation Team Lead P2P; Horst
Beiersdorf gewinnt BME-Preis für elektronische Beschaffung weiter
Inzwischen verwaltet jeder vierte Bundesbürger (28 Prozent) Dokumente digital. (Bild: Bitkom)
Auch privat nehmen Deutsche langsam Abschied vom Papier weiter
deutschepapier gibt auf weiter
Arbeitsplätze im europäischen Mittelstand verändern sich weiter