C.ebra

Schweiz: Thurgau beschafft nachhaltig

Der Regierungsrat des Kanton Thurgau hat laut Thurgauer Zeitung eine Richtlinie verabschiedet, die die Vorbildfunktion der kantonalen Verwaltung in ökologischer Hinsicht bei der Beschaffung festlegt.

Mit einer nach ökologischen Kriterien ausgerichteten Beschaffung von Produkten sollen Umweltbelastung und Ressourcenverbrauch reduziert werden. In der Richtlinie wird festgehalten, dass die Zentralverwaltung und die unselbständigen Anstalten bei der Beschaffung von Leistungen, Gerätschaften und Materialien ökologische Aspekte wie Ressourceneffizienz, Lebensdauer, Unterhalt und Reparaturfreundlichkeit berücksichtigen. Dabei sind Gerätschaften mit geringem Energieverbrauch sowie wiederverwertbare Stoffe und Materialien zu bevorzugen.

Beim Einkauf sind den Lieferanten die Kriterien für die Energieeffizienz vorzugeben. Im Weiteren sollen grundsätzlich Produkte, Materialien oder Geräte mit einem anerkannten Umweltlabel oder mit gleichwertiger Auszeichnung beschafft werden. Mit der Umsetzung dieser Richtlinien möchte der Kanton Thurgau eine Vorbildfunktion übernehmen und selbst einen Beitrag zur Senkung der Emissionen leisten. Angewendet werden die Richtlinien bei: Baudienstleistungen, beim Baumaterial und der Gebäudetechnik im Hochbau, bei Baudienstleistungen und -materialien im Tiefbau, bei der Straßenbeleuchtung, beim Büromaterial, bei elektronischen Bürogeräten, der Fahrzeug- und Gerätebeschaffung, Farben, Lacken und Lösungsmitteln sowie der Gebäudereinigung. Die Richtlinie ist am 1. Juli in Kraft getreten.

www.thurgauerzeitung.ch; www.tg.ch

Verwandte Themen
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
Erfolgreicher Industriekundentag der PSI weiter