C.ebra

Studie: Klassisches BPM wird abgelöst

Herkömmliche BPM-Systeme, so wie sie heute noch in vielen Unternehmen im Einsatz sind, haben keine Zukunft mehr. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie, die die Software Initiative Deutschland e.V. (SID) und die Metasonic AG in Auftrag gegeben haben.

Dementsprechend gehen 80 Prozent der befragten Experten davon aus, dass die derzeitigen BPM-Systeme von Business Software der nächsten Generation abgelöst werden. Dabei handelt es sich um einfache Lösungen, bei denen die Fachbereiche überwiegend selbst ihre Geschäftsprozesse modellieren und direkt ausführen können. Die IT wird zum Partner, der dann mehr Kapazitäten für moderne Lösungen und Wertbeiträge hat. 62 Prozent der Experten sind der Meinung, dass die Ablösung bereits in den nächsten fünf Jahren erfolgen wird.

„Der Ruf nach einfachen und anwenderfreundlichen BPM-Lösungen wird in den Unternehmen immer lauter“, fasst Herbert Kindermann, Vorsitzender des SID-Forums „Quo vadis BPM?“ und CEO der Metasonic AG, die Ergebnisse zusammen. „Um den wirtschaftlichen Erfolg in den Unternehmen zu gewährleisten, müssen IT und Fachabteilungen effizient und flexibel zusammenarbeiten. Dies wird durch die neue Business Software gewährleistet." Diese entlaste die IT-Abteilungen und fördere sowohl Motivation als auch Innovationen in den Fachabteilungen. Dementsprechend werden die Investitionen in Business Software der nächsten Generation in den nächsten drei Jahren steigen. Dieser Überzeugung sind laut BPM-Report immerhin 89 Prozent der Befragten. Allein für die nächsten 12 Monate sieht eine Mehrheit von 58 Prozent schon eine Verdopplung der Investitionen.

www.softwareinitiative.de; www.metasonic.de

Verwandte Themen
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Alle Fakten inklusive: die neue OWA-Broschüre informiert über das Angebot
Armor forciert Umweltmarke OWA weiter
Zentraler Ort der neuen CeBIT: Freigelände am Expo-Holzdach auf dem Messegelände – Bild:  Deutsche Messe
Die CeBIT ist tot, lang lebe die CeBIT weiter
Im neuen Conrad B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz weiter
Das einfache Hoch- und Herunterfahren der Lotus-Workstation hat uns überzeugt. Für nicht höhenverstellbare iMacs muss der Anwender relativ groß sein, um eine ergonomisch korrekte Position zu erreichen.
C.ebra testet die Sitz-Steh-Lösung "Lotus Workstation" von Fellowes weiter
Unternehmen ­wissen, dass die Implementierung eines wirksamen Nachhaltigkeits­managements den Unternehmens­erfolg auch in Zukunft sichern kann. Bild: Thinkstock/iStock/Petmal
Noch kein Top-3-Thema bei Einkäufern weiter