C.ebra

Heiler Software im Höhenflug

Die Heiler Software AG, einer der führenden Anbieter elektronischer Produktinformationslösungen und Katalogmanagementsysteme, steigerte den Konzernumsatz im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 (01.01.2009 - 31.03.2009) von 2,96 Millionen Euro auf 2,98 Millionen Euro und erzielte damit das umsatzstärkste zweite Geschäftsquartal.

Das bedeutet mit 6,23 Millionen. Euro (Vorjahr: 5,87 Millionen. Euro) außerdem das umsatzstärkste erste Geschäftshalbjahr ihrer Unternehmensgeschichte.

Das Produktgeschäft war insbesondere durch den Anstieg der Wartungserlöse (+25 Prozent) und der Hosting-/Application Service Providing (ASP)-Erlöse (+10 Prozent) gekennzeichnet. Ein Minus von 25 Prozentpunkten verzeichnete Heiler bei den Softwarelizenzerlösen. Das Consultinggeschäft hingegen verbesserte sich um gut einen Prozentpunkt. Die Gesellschaft erwartet für das laufende Geschäftsjahr weiterhin ein über dem Softwaremarkt liegendes einstelliges Wachstum und ein positives Jahresergebnis.

www.heiler.de

Verwandte Themen
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Erneuter Patentstreit zwischen Canon und Alternativ-Anbieter weiter
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt Hinweise zum richtigen Umgang mit Tonerstäuben. Bild: baua: Praxis kompakt "Drucker und Kopierer"
Wie geht man sicher mit Tonerstäuben um? weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Scandinavian Business Seating heißt jetzt Flokk weiter
Mit der Übernahme von pro|office kauft die Groupe Hamelin den nach eigenen Angaben größten Private-Label-Produzenten von Büroartikeln aus Kunststoff in Europa.
Hamelin übernimmt pro|office group weiter
Im neuen, regelmäßig aktualisierten Blogbereich bündelt Novus sein Wissen rund um das Thema Büro.
Novus Bürotechnik relauncht Website weiter
Auf Wachstumskurs: die deutsche Niederlassung der RAJA-Gruppe in Ettlingen
RAJA Gruppe überschreitet 500 Millionen Euro Marke weiter