C.ebra

VDR-Geschäftsreiseanalyse 2010

Die „Geschäftsreiseanalyse 2010“, herausgegeben vom Verband Deutsches Reisemanagement (VDR), bestätigt die Prognose aus dem vergangenen Jahr: Unternehmen sparen am meisten bei Flugreisen.

Zwar sei der Kostenbereich „Flug“ mit 27 Prozent immer noch der Größte, dennoch wurden im Jahr 2009 über zwei Milliarden Euro weniger in diesem Segment ausgegeben. „Hinter dieser – im Vergleich zu den anderen Kostenbereichen – bemerkenswert hohen Zahl verbergen sich nicht nur weniger Tickets, sondern auch eine vermehrte Nutzung der Economy- und Premium Economy-Klasse auch bei interkontinentalen Flügen. Hier wird deutlich, wie ein professionelles Travel Management Reiserichtlinien angepasst hat und Spareffekte erzielen konnte“, so Hans-Ingo Biehl, VDR-Hauptgeschäftsführer.

Die ausführlichen Ergebnisse der Analyse werden am 21. Juni veröffentlicht. Sie umfassen repräsentative Zahlen zur wirtschaftlichen Bedeutung von geschäftlicher Mobilität in Deutschland und geben Einblick in die Organisation von Geschäftsreisen in Unternehmen und im öffentlichen Sektor. Die Analyse ist demnächst kostenlos als PDF-Datei erhältlich.

www.geschaeftsreiseanalyse.de

Verwandte Themen
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter
Legendäre Auftritte, unvergesslicher Sound, kreischende Fans: Die besten Konzertplakate aus Rockund Popgeschichte im großen Posterformat (49 x 68 cm) ist ein echter Blickfang.
"Gig Poster Edition": Jetzt mitmachen und gewinnen! weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag "Büro der Zukunft" auf der Paperworld weiter
27 Prozent der Generation Y arbeiten gerne räumlich flexibel, um ihre Work-Life-Balance zu verbessern.
Über Sorgen und Wünsche mit flexiblen Arbeitsmodellen weiter
Amazon Business hat innerhalb eines Jahres Kunden vom Ein-Mann- bis zum Großunternehmen gewonnen. (Monitor: Thinkstock 166011575)
"Amazon Business" gewinnt gewerbliche Kunden dazu weiter
Titelbild der Studie "Digital Procurement: Hype oder neue Realität?" von Jaggaer und BMÖ
Unternehmen investieren mehr in den digitalen Einkauf weiter