C.ebra

Unzureichend: IT-Systeme für Einkauf

Das Marktforschungsinstitut GFK befragte im Auftrag des Softwareherstellers Onventis Einkaufsexperten zu den in ihrem Unternehmen eingesetzten IT-System. Das unterstützt, so glaubt jeder Fünfte (19 Prozent), den strategischen Einkauf schlecht oder sehr schlecht.

Das ist für Andreas Schwarze, Geschäftsführer der Onventis GmbH, „alarmierend“. Denn nahezu alle Befragten (93 Prozent) sind der Meinung, dass der strategische Einkauf wichtig bzw. sehr wichtig für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Unternehmen ist; und fast ebenso viele (92 Prozent) gehen davon aus, dass der strategische Einkauf in naher Zukunft noch an Bedeutung gewinnen wird. Schwarze vermutet, dass „diesen Unternehmen angesichts der Vielzahl der unternehmensrelevanten Aufgaben, die der strategische Einkauf stemmt, ohne eine umfassende Software Wettbewerbsnachteile erwachsen“. Denn fast jeder Dritte (30 Prozent) schätzt laut Befragung, dass die IT-Systeme den strategischen Einkauf beim Einkaufscontrolling noch besser unterstützen könnten. Selbst das Sourcing könnte für jeden Fünften (18 Prozent) noch besser laufen. Ein Punkt, der angesichts der Einschätzung von 78 Prozent, dass das globale Sourcing an Bedeutung gewinnen wird, für Schwarze „einen dringenden Handlungsbedarf aufzeigt“.

An der von der GfK auf der e_procure & supply 2011 durchgeführten Umfrage beteiligten sich 97 Einkaufsexperten. Onventis beauftragte die GfK in diesem Jahr zum vierten Mal, die Trendstudie Einkauf durchzuführen. Die Ergebnisse können kostenlos unter www.onventis.de/kontakt bezogen werden.

www.onventis.de

Verwandte Themen
Fokus auf Technologie und B2B-Geschäft zahlt sich aus: "Book a tiger" setzt Kapital zum weiteren Ausbau der Facility-Management-Plattform ein.
"Book a tiger" baut B2B-Geschäft in Richtung Büro-Services aus weiter
Der „Einkäufer-Gehaltsreport Österreich 2017“ wird von der Kloepfel Group und wlw kostenlos zum Download zur Verfügung gestellt.
Studie zu Gehältern im Einkauf weiter
Die Funktionen „Heizen“ und „Lüften“ lassen sich beim „Klimastuhl“ von Klöber komfortabel in zwei Intensitätsstufen einstellen. Die Schalter befinden sich an der Seite des Stuhls. (Bild: Köber)
Niederländische Regierung testet Klimastuhl von Klöber weiter
Epson erhält EcoVadis Gold-Auszeichnung für Nachhaltigkeit
Epson erhält Nachhaltigkeitsauszeichnung weiter
Tolle Stimmung: Volle Hütte bei den "German-Chair-Hockey-Masters" in Bremen (c) Miklas Wrieden
Volles Haus bei den "German-Chair-Hockey-Masters" weiter
OpusCapita-Softwarelösung für effiziente Beschaffung weiter