C.ebra

Hochland AG setzt auf Onventis

Der Käsehersteller optimiert mit TradeCore SRM von Onvensits seine Beschaffungsprozesse.

Seit Juni 2009 ist bei der Hochland AG nebst ausgewählten Tochtergesellschaften die Beschaffungslösung TradeCore SRM von Onventis im Einsatz. Über die Einkaufssoftware werden von gegenwärtig 140 autorisierten Usern zunächst nicht-produktionsrelevante Güter bestellt. In einem zweiten Schritt wird die Softwarelösung noch 2009 von Hochland auch für die Beschaffung technischer Komponenten eingesetzt.

Hochland hat sich für eine Beschaffungslösung entschieden um Bestellgewohnheiten transparenter zu machen, Bestellprozesse zu beschleunigen, das Maverick-Buying zu unterbinden und nicht zuletzt um mögliche Kosteneinsparungen zu nutzen. Bei über 20 000 Bestellpositionen im Jahr werden auch die Mitarbeiter im Einkauf und der Buchhaltung entlastet.

Die gewonnene Zeit kann im Einkauf für strategische Aufgaben wie beispielsweise die Lieferantenqualifizierung und für Clearingprozesse genutzt werden. „Unser Ziel war es, die operativen Aufgaben aus dem Einkauf raus zu bekommen. So senken wir Arbeitsaufkommen und die Kosten im operativen Einkauf und schaffen gleichzeitig Raum für strategische Aufgaben“, so Manfred Pipo, Bereichsleiter Einkauf bei der Hochland Deutschland GmbH. Auch die Materialkosten konnten reduziert werden, da der Käsehersteller im Zuge der Umstellung auf das neue System seinen Einkauf bei wenigen Lieferanten gebündelt hat und mit diesen Hauptlieferanten niedrigere Einkaufspreise aushandeln konnte.

www.onventis.de

Verwandte Themen
Bundesregierung sucht Klimaschutzprojekte weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
"Bio-Lebensmittel leisten einen Beitrag zum Umweltschutz", sagt Dr. Jenny Teufel vom Öko-Institut. Bild: Praxisleitfaden "Mehr Bio in Kommunen"/Netzwerk deutscher Biostädte
Praxisleitfaden für öffentliche Einrichtungen weiter
BME und BMWi prämieren öffentliche Auftraggeber weiter
Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart.
Kaiser+Kraft im Finale beim Deutschen CSR-Preis weiter
Book A Tiger erhält Geldspritze in Millionenhöhe weiter