C.ebra

e_procure & supply mit kompakten Kongressprogramm

Der begleitende Kongress zur e_procure & supply findet komprimiert am ersten Veranstaltungstag, 25. Mai 2011, statt. Unter dem Motto „Den Einkauf aktiv gestalten“ sprechen hochkarätige Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft über Innovationen, Trends und Erfolgsfaktoren in Einkauf und Beschaffung.

Ob integrierte E-Sourcing-Lösungen in der Automobilindustrie oder wirtschaftliche Zusammenarbeit am Beispiel Indien – die Themenschwerpunkte zeigen neue Wege der globalen und lokalen Beschaffung auf.

Neben den Vorträgen im Kongress erwartet die Fachbesucher aus dem Supplier Relationship Management an zwei Messetagen (25. bis 26. Mai 2011) ein spannendes Rahmenprogramm auf der e_procure & supply.

Thomas Matussek, Deutscher Botschafter in Indien, ist mit Sicherheit einer der bekanntesten Sprecher auf dem Kongress der e_procure & supply.

Der ehemalige UNO-Repräsentant spricht am Vormittag des Kongresstages über politische Rahmenbedingungen globaler wirtschaftlicher Zusammenarbeit am Beispiel Indien. Vorträge weiterer Experten aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft wie Gregor Kovacic der BMW Group oder Dr. Florian Seidl, Geschäftsführer Keller & Kalmbach, folgen. In der Vortragsreihe am Nachmittag (14:00 bis 16:50 Uhr) stehen „Strategien und Best Practice im Einkauf und Lieferantenentwicklung“ im Vordergrund: Angerissen werden Themen wie kennzahlgestützte Lieferantenauswahl, integrierte Bedarfs- deckung, Beschaffungsstrategien in mittelständischen Unternehmen sowie Methoden zur Konditionenoptimierung bei Großlieferanten.

Bis 11:00 Uhr ist der Kongress für Aussteller und Besucher kostenfrei.

www.e-procure.de/kongress

Verwandte Themen
Arbeit alternsgerecht gestalten weiter
Abbildung: Häufig sind anspruchsvolle IT-Security-Lösungen bei Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen nicht gut umgesetzt. Dadurch fehlen Möglichkeiten, Angriffe zu erkennen und zu untersuchen.
Die 5 größten IT-Security-Schwachstellen im Mittelstand weiter
Was die Modernisierung der Arbeitsplätze angeht, sind die Vorreiter Frankreich und Belgien. Die deutschen Unternehmen hinken bei der Arbeitsplatztransformation deutlich hinterher. Bild: PAC – a CXP Group Company, 2017
Digitale Workplaces in Deutschland sind selten weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Der neue COO Philipp Andernach sieht die Plattform Service Partner ONE auf dem Weg zum digitalen Hub fürs Büro.
Service Partner ONE verstärkt Führungsteam weiter
Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll Planeten schützen weiter