C.ebra

Druckumgebungen häufig unsicher

63 Prozent der Unternehmen berichten laut einer Studie des Forschungs- und Analyse-Unternehmens Quocirca von Sicherheitslücken durch Drucker und benötigen Output-Lösungen mit hohem Sicherheitsfaktor.

Trotz der steigenden Nutzung von Multifunktionsdruckern und ihrer Relevanz in der Dokumentenverarbeitung machen sich, so die Ergebnisse der Quocirca-Studie, viele Unternehmen auch weiterhin für Datenmissbrauch angreifbar. Lediglich 22 Prozent der untersuchten Unternehmen haben sichere Druckabläufe implementiert. Dies verdeutlicht, dass die Bedeutung sicherer Druckprozesse von vielen Unternehmen noch relativ gering gewichtet wird. Hierdurch wiederum lassen sich teilweise die Fälle von Datenmissbrauch, zu denen es in 63 Prozent der Unternehmen kam, erklären. Und das, obwohl sich Firmen zunehmend der Schäden bezüglich Reputation und Kundenvertrauen durch derartige Fälle bewusst werden.

In einem von Nuance gesponserten Whitepaper mit dem Titel „Wie sicher ist Ihre Druckumgebung?“ haben die Quocirca-Analysten die Entwicklung untersucht. Das Whitepaper verdeutlicht, wie und warum private und öffentliche Unternehmen in sicheres Druckmanagement investieren sollten, um sensible Unternehmens- und Kundendaten zuverlässig zu schützen. Die Publikation erscheint zu einer Zeit, in der immer mehr Unternehmen ihre Arbeitsabläufe bezüglich ihrer Papierdokumente rationalisieren – sei es aus Effizienz-, Gesetzes- oder Umweltgründen. Den in den Büros installierten Multifunktions- und Netzwerkdruckern wird hierbei eine immer größere Bedeutung zuteil. Das Whitepaper steht hier zum Download bereit.

Das Whitepaper erläutert, dass die vermehrte Nutzung von Multifunktionsdruckern zwar gewisse Sicherheitslücken bezüglich der Richtlinien oder der Geräte an sich mitbringt, dass man diese jedoch durch den Einsatz sicherer Druckprozesse schließen kann. Um Risiken zusätzlich zu mindern, wird empfohlen, die Drucksicherheit in die gesamte Datenschutzstrategie des Unternehmens zu integrieren. Zur Verdeutlichung beschreibt das Whitepaper in zwei Fallstudien, wie Unternehmen aus dem Privat- und Finanzsektor die Nuance-Lösungen Equitrac und SafeCom zur Sicherung ihrer Druckaktivitäten eingesetzt haben.

www.nuance.de, www.quocirca.com

Verwandte Themen
Viele der häufig außerhalb vorgegebener Abläufe beschafften und deshalb mit hohen Prozesskosten belasteten Artikel wie Büromaterial, PCs und Drucker lassen sich dank des breitgefächerten Sortiments von Amazon nun via B2B-Shop einkaufen (Bild: Thinkstock/i
Newtron bindet Kunden direkt an Amazon Business an weiter
Ein Praxistipp: Betriebe sollten auf ihren bestehenden Strukturen und Prozessen aufbauen und die Anforderungen an ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement schrittweise integrieren. (Bild: Thinkstock/iStock/mrfiza)
Schritt für Schritt zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement weiter
Die "Lavigo" wurde laut Hersteller Waldmann als weltweit erste Büroleuchte mit dem "Cradle to Cradle"-Zertifikat ausgezeichnet.
Erstes "Cradle to Cradle"-Zertifikat für Büroleuchte vergeben weiter
Der Papierhersteller UPM erweitert sein Angebot für Online-Serviceleistungen. (Bild Monitor: Thinkstockphotos 166011575)
Hersteller UPM startet neuen eOrder-Service weiter
Jüngere Arbeitnehmer schalten im Urlaub eher ab weiter
Die VBG hat ein interaktives Modul zur besseren Farbgestaltung in Büroräumen entwickelt. (Foto: VBG).
VBG - Mit Farbe die Motivation im Büro steigern weiter