C.ebra

M-real kündigt weitere Preiserhöhung an

Spürbar anheben will der Papierhersteller M-real die Preise für ungestrichene Feinpapiere, da sich der Preisanstieg des Rohstoffs Zellstoff weiter verschärft habe.

Als Grund dafür nennt das Unternehmen unter anderem die Naturkatastrophe in Chile, durch die einige Zellstoffanbieter ihre Lieferungen eingestellt hätten. Streiks bei Transportunternehmen und an Häfen in Finnland sowie ungünstige Wetterbedingungen in Skandinavien wirkten sich zusätzlich negativ aus. Die Folge seien Lieferengpässe, die die Kosten des Rohstoffs Zellstoff in die Höhe trieben. Die für März angekündigte Preiserhöhung soll nun spätestens und ohne Ausnahme zum 1. April wirksam werden. Die Preise werden um 8 Prozent bei allen ungestrichenen holzfreien Papierprodukten im Rollen-, Bogen- und Büroformat angehoben. In einem zweiten Schritt werden die Preise ab 15. April um weitere 15 Prozent für alle Papierprodukte und -formate erhöht.

www.m-real.com

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter