C.ebra

Reformthemen für den Public Sector

Die Messe "Moderner Staat" für den Public Sector und der begleitende Kongress finden vom 8. bis 9. November bereits zum 15. Mal auf dem Berliner Messegelände statt. Hier treffen sich Fach- und Führungskräfte von Bund, Ländern und Kommunen zum Leitthema „Transparenz“.

Mehr als 200 Aussteller werden auf der Messe neue Produkte und Ideen zu den Reformthemen des Public Sector vorstellen. Im Programm des begleitenden Kongresses und der Best-Practice-Foren beleuchten rund 200 Referenten strategische Reformthemen ebenso wie erfolgreiche Projektbeispiele. Sämtliche Kongress-Panel, wie Kooperationen, Finanz- und Effizienzmanagement, Personalmanagement sowie IT-Management, stehen unter dem Leitthema „Transparenz“. In den Best-Practice-Foren referieren Experten über erfolgreiche Projekte und Praxiserfahrungen, unter anderem aus den Themen-Bereichen Dokumentenmanagement, Digitale Identität, oder IT-Sicherheit. Auch Live-Hacking steht mit auf dem Programm.

Ein Höhepunkt der Messe wird eine Diskussionsrunde mit Heiner Geißler zum Projekt „Stuttgart 21“ sein. Die Diskussionsteilnehmer stellen sich die Frage, wie Planungsziele erreicht werden können, und erörtern Ursachen mangelnder Akzeptanz und Ansätze zur Optimierung.

www.moderner-staat.com

Verwandte Themen
"Nur wenn die Männer mit auf den Weg genommen werden, werden die Unternehmen das Ziel einer ausgewogeneren Geschlechterdiversität in Führungsrollen erreichen." Bild: Thinkstock/Ingram Publishing
Frauen machen Einkauf effektiver weiter
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP "OfficeJet"-Serie betroffen.
HP-Update macht Alternativ-Patronen erneut unbrauchbar weiter
Neuausrichtung für "Supply Chainer" gefordert weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der überwiegende Teil der Befragten ist mit der Ausstattung des Arbeitsplatzes zufrieden, so das Ergebnis der aktuellen IBA-Studie.
Die Deutschen auf dem Weg zum Wohlfühlbüro weiter