C.ebra

2. nawi Kongress in Frankfurt

Der zweite nawi Kongress findet am 4. September 2013 in den Räumlichkeiten der IHK Frankfurt am Main statt. Unter wissenschaftlicher Begleitung des Centre for Sustainability Management der Leuphana Universität Lüneburg und in Zusammenarbeit mit Best-Practice-Partnern aus der vorwiegend regionalen Wirtschaft, wurde das diesjährige Kongressprogramm entwickelt.

Die Schwerpunkte des Programms liegen in den Bereichen „Strategische Unternehmensführung“, Nachhaltiges Lieferkettenmanagement“ sowie „Mitarbeiterführung“. Darüber hinaus bietet das Programm offene Formate zum Austausch und Workshops zu unterschiedlichen Themenfeldern auf dem „Markt der Möglichkeiten“.

Max Schön, Präsident der Deutschen Gesellschaft The Club of Rome sowie Vorstand der Initiative 2° - Deutsche Unternehmer für Klimaschutz, Berlin, stellt seinen Impulsvortrag unter die Überschrift „Wachstum? Ja – aber bitte 2.0“. Konkrete Beispiele sollen die Workshops liefern: „Orientierung auf dem Weg zur eigenen Nachhaltigkeitsstrategie“ lautet zum Beispiel der Workshop von Dr. Holger Petersen vom Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg, Nicole Kummer, Manager Sustainable Business Solutions bei PricewaterhouseCoopers und Julia Bauer, CSR-Kommunikation bei Vaude Sport. In diesem Workshop sollen die Teilnehmer erfahren, worauf bei der Erarbeitung einer Nachhaltigkeitsstrategie geachtet werden muss und lernen, welche wesentlichen Eckpunkte einbezogen werden sollten und welche Methodik dabei anwendbar ist.

Axel Kölle, Gründer und Leiter des ZNU – Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Witten/Herdecke (Wirtschaftsfakultät), stellt seinen Impulsvortrag unter das Motto „Nachhaltige Unternehmensführung – Umschalten von der Defensive in die Offensive!“ Insgesamt möchte nawi zeigen, wie unternehmerische Vorteile mit Sinnstiftung einhergehen.

www.nawi-forum.de

Verwandte Themen
Bundesregierung sucht Klimaschutzprojekte weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
"Bio-Lebensmittel leisten einen Beitrag zum Umweltschutz", sagt Dr. Jenny Teufel vom Öko-Institut. Bild: Praxisleitfaden "Mehr Bio in Kommunen"/Netzwerk deutscher Biostädte
Praxisleitfaden für öffentliche Einrichtungen weiter
BME und BMWi prämieren öffentliche Auftraggeber weiter
Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart.
Kaiser+Kraft im Finale beim Deutschen CSR-Preis weiter
Book A Tiger erhält Geldspritze in Millionenhöhe weiter