C.ebra

SynerTrade steigert 2009 den Lizenzumsatz

SynerTrade, weltweit tätiger Anbieter von Einkaufstechnologie und -beratung, hat für das Jahr 2009 einen Zuwachs der Lizenzumsätze um 30 Prozent gemeldet.

Das starke Wachstum resultiert vor allem aus der stärkeren Durchdringung der Kundengruppen mit der Einkaufs-Software „SynerTrade 6“ sowie dem Ausbau der Produkte für zusätzliche Anwendungsfälle.

Eberhard Aust, CEO der SynerTrade-Gruppe, ist sehr zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2009: „Wir freuen uns sehr über den Abschluss weiterer großer und mittelständischer Kunden. Im Moment begleiten wir Unternehmen im Rollout unserer Lösungen in 56 Länder weltweit.“ „SynerTrade 6“ gibt es inzwischen in 19 Sprachen.

„Weiter ist es sehr bemerkenswert“, so Aust weiter, „dass unsere Lösungen für Risk-Management, Nachhaltigkeit und Compliance so großen Zuspruch gewinnen und wir damit ein weiteres Mal über reine Einkaufsbelange hinaus Lösungen für Unternehmen ermöglichen.“ Für Kunden mit wiederholenden, standardisierten Bedarfen ermöglichte die SynerTrade Artikeldatenbank eine Erstellung einer kompletten Ausschreibung mit wenigen Klicks und die Verfolgung aller Artikeldaten über den kompletten Lebenszyklus. Der Einkäufer klickt die auszuschreibenden Artikel mit allen Produktdetails bis hin zu Zeichnungen oder Fotos an und erstellt damit in wenigen Minuten auch Ausschreibungen mit vielen Artikeln. Eine Versionierung wichtiger Artikelattribute ermöglicht die Vergleichbarkeit auch über Jahre hinweg. Preise und Konditionendaten können länderspezifisch verwaltet werden.

www.synertrade.com

Verwandte Themen
Kostentreiber: Mangel an qualifizierten LKW-Fahrern kombiniert mit einer hohen Personalfluktuation – Bild: Thinkstock/iStock/welcomia
Steigende Preise im Transportmarkt weiter
Vorteil eines digitalisierten Beschaffungsvorgangs gegenüber eines herkömmlichen: Halbierte Prozesskosten im Unternehmen und eine Stunde Ersparnis pro Bestellvorgang
Mercateo launcht kostenlosen Prozesskostenrechner weiter
Die Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm. Bild: Bechtle AG
Landesverwaltung und Bechtle verlängern Rahmenvertrag weiter
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
"Café Orgánico" von Gepa ist Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2017(Bild: Gepa.de , Infomaterial, Musterkalkulation Café Organico)
Verbraucher wählen fairen Kaffee zu Deutschlands "nachhaltigstem Produkt" weiter
DIW-Studie zum Green Public Procurement: Trotz zuletzt steigender Tendenz wurden 2015 nur 2,4 Prozent aller Beschaffungsverträge nach umweltfreundlichen Kriterien vergeben. (Bild: Thinkstock/iStock/weerapatkiatdumrong)
Umweltfreundliche Beschaffung kommt in Deutschland zu kurz weiter