C.ebra

Aus ThinPrint wird Cortado

Aus der 1999 mit Druckoptimierungs-Lösungen gestarteten ThinPrint AG gibt wird mit Wirkung zum 1. August dieses Jahres in Cortado AG.

ThinPrint machte sich innerhalb weniger Jahre einen Namen als Anbieter von Druckoptimierungslösungen für verteilte Netzwerkumgebungen und für den expandierenden Markt virtueller Desktop-Umgebungen. Kurz nach der Gründung begann das Unternehmen bereits mit der Entwicklung der Cortado-Technologie, die aktuell nicht nur eine der führenden Cloud-Printing-Lösung ist, sondern zudem vollständige Desktop-Lösungen für Smartphones sowie Tablets - und in Kürze auch für jeden Webbrowser – anbietet.

Die Umbenennung ist Konsequenz eines seit mehreren Jahren erweiterten Tätigkeitsfeldes in den Wachstumsmärkten Cloud und Mobile sowie Virtual Desktop Computing. Mit Ausnahme des Namens ändert sich nichts. Kundenverträge und Supportbedingungen bleiben ebenso bestehen wie die Gesellschaftsform, die Eigentumsverhältnisse und die Gesellschafterstruktur. Der für die Umbenennung gewählte Name Cortado ist seit vielen Jahren eine Marke der ThinPrint AG und Teil des Unternehmens.

„Bei dem Namen ThinPrint denken Außenstehende spontan an Drucklösungen. Doch dieser Begriff beschreibt unser Tätigkeitsfeld schon lange nicht mehr ausreichend. Schließlich optimieren wir mittlerweile mit Mobile-Business-Anwendungen und unserer Virtual-Desktop-Processes-Technologie unter der Marke Cortado nicht mehr nur allein das Drucken, sondern auch Desktop-Prozesse insgesamt“, so Carsten Mickeleit, Vorstandsvorsitzender der Cortado AG. „Hinzu kommt, dass die Cortado- und ThinPrint-Produktgruppen ohnehin immer enger zusammenrücken und sich in ihrer Funktionalität gegenseitig ergänzen. So war eine Umbenennung nur eine Frage der Zeit. Der Name ThinPrint wird als starke Produktmarke bestehen bleiben und die damit verbundene Technologie sowohl für den stark wachsenden Markt der Desktop-Virtualisierung als auch für klassische Desktops wird intensiv weiterentwickelt."

www.cortado.de

Verwandte Themen
Behörden können mit dem Bedarfserhebungstool (BET) ihre Bedarfe vor der Auschreibung direkt an die ZIB melden.
Der Bund zentralisiert die IT-Beschaffung weiter
Dieter Brübach von der B.A.U.M.-Geschäftsführung beim Start des Wettbewerbs "Büro und Umwelt" auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
"Blauer Engel" im Mittelpunkt des Sustainable Office Days 2018 weiter
Neue Lösungen für den Arbeitsplatz 4.0 von Kaut-Bullinger weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein "grünes Büro" Bild: Titelbild des memo-Möbelkatalogs 2018
memo stellt neuen Katalog für Büromöbel vor weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft zu 100 Prozent klimaneutral weiter
Zu den vom Rückruf betroffenen Produkten zählen auch die Notebooks der HP 11-Serie. (Bild: HP)
HP ruft Notebook-Akkus zurück weiter