C.ebra

Epson senkt CO2-Ausstoß seiner Tintenstrahldrucker

Zum Internationalen Umwelttag am 5. Juni zeigt Epson in einer aktuellen Analyse die Verringerung der Umweltbelastung durch seine Tintenstrahldrucker und -multifunktionsgeräte innerhalb der letzten Jahre auf.

Dank der Bemühungen des Herstellers im Geschäftsjahr 2008 konnte der CO2-Ausstoß der Inkjet-Geräte um bis zu 15 Prozent im Vergleich zu den Vorgängermodellen gesenkt werden. Damit die Umweltfreundlichkeit der Geräte bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden kann, veröffentlicht Epson die Ergebnisse in einer Broschüre, die hier heruntergeladen werden kann.

Die Analyse bezieht den gesamten Lebenszyklus der Tintenstrahldrucker ein, von der Herstellung der Ausgangsmaterialien und Einzelteile über die Fertigung des Gerätes, seine Distribution, die Nutzung durch den Käufer sowie die abschließende Entsorgung. Die Ergebnisse zeigen, dass die Produktstrategie von Epson im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz aufgeht: Vor allem durch innovatives Design und die Materialauswahl konnten die aktuellen Produkte kleiner und leichter gestaltet und die Recyclingrate erhöht werden. Dadurch wird der CO2-Ausstoß erheblich reduziert, beim Multifunktionsdrucker "Epson Stylus Photo PX800FW" beispielsweise um 14 Prozent gegenüber dem Vorgängermodell. Zusätzlich ist das aktuelle Multifunktionsgerät um 5 Prozent kleiner.

Henning Ohlsson, Geschäftsführer der Epson Deutschland GmbH, unterstreicht die Bedeutung des Themas: „Die ökonomische und ökologische Effizienz unserer Produkte bekommt in der derzeitigen wirtschaftlichen Lage eine neue Relevanz. Die aktuellen Ergebnisse belegen, dass Epson in Sachen Umweltschutz und Innovation Maßstäbe setzt. Ich gehe davon aus, dass das Thema Energieeffizienz in den kommenden Jahren für den Verbraucher weiter an Bedeutung zunehmen wird.“

www.epson.de

Verwandte Themen
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Erneuter Patentstreit zwischen Canon und Alternativ-Anbieter weiter
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt Hinweise zum richtigen Umgang mit Tonerstäuben. Bild: baua: Praxis kompakt "Drucker und Kopierer"
Wie geht man sicher mit Tonerstäuben um? weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Scandinavian Business Seating heißt jetzt Flokk weiter
Mit der Übernahme von pro|office kauft die Groupe Hamelin den nach eigenen Angaben größten Private-Label-Produzenten von Büroartikeln aus Kunststoff in Europa.
Hamelin übernimmt pro|office group weiter
Im neuen, regelmäßig aktualisierten Blogbereich bündelt Novus sein Wissen rund um das Thema Büro.
Novus Bürotechnik relauncht Website weiter
Auf Wachstumskurs: die deutsche Niederlassung der RAJA-Gruppe in Ettlingen
RAJA Gruppe überschreitet 500 Millionen Euro Marke weiter