C.ebra

Weitere Preiserhöhung bei Büropapieren angekündigt

Der Papierhersteller M-real kündigt weitere Preiserhöhungen bei Büropapieren zwischen sechs und acht Prozent an. Das Unternehmen spricht in diesem Zusammenhang „von einer Rückkehr zu einer soliden Preispolitik“.

Trotz einiger Preisanpassungen im vergangenen Jahr sei es laut Firmeninfo nicht gelungen, die galoppierenden Kosten nachhaltig auszugleichen. Die Deckungsbeiträge in der Papierherstellung seien auf einem historischen Tiefstand. Während die Preise für Zellstoff, dem wichtigsten Papierrohstoff, Höchststände verzeichnen, stehen die Papierpreise noch immer unter dem Eindruck des ausgesprochen niedrigen Niveaus der vergangenen Jahre. Dem zugrunde liegt ein harter Verdrängungswettbewerb und nicht zuletzt der Preisdruck durch Billigimporte.

Markenhersteller wie M-real sehen sich angesichts weiter steigender Rohstoff- und Energiekosten gezwungen, die Preise anzuheben, um laut einer Firmenmitteilung „Umweltfreundlichkeit sowie Produkt- und Servicequalität zu sichern und zu einer soliden Preispolitik zurückzukehren“. Umfangreiche Investitionen in umweltentlastende Produktionstechnologien sowie kontrollierte und zertifizierte Produktqualität hätten ihren Preis. Im März will M-real die Preise für ungestrichene holzfreie Papiere um sechs bis acht Prozent an.

www.m-real.com

Verwandte Themen
Buntstiftverpackung mit PEFC-Kennzeichnung (Bild: PEFC Deutschland)
PEFC-Siegel als "Vertrauenslabel" eingestuft weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
Der OGC lädt in diesem Jahr in das Cruise Center Altona in Hamburg und in den Kohlebunker in München ein.
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter
Information und Hilfestellung in Einem: das Whitepaper "Klimaschutz in der Printbranche". Bild: Fotolia_candy1812
viaprinto Whitepaper gibt Unternehmen Hilfestellung weiter
"Bio-Lebensmittel leisten einen Beitrag zum Umweltschutz", sagt Dr. Jenny Teufel vom Öko-Institut. Bild: Praxisleitfaden "Mehr Bio in Kommunen"/Netzwerk deutscher Biostädte
Praxisleitfaden für öffentliche Einrichtungen weiter
BME und BMWi prämieren öffentliche Auftraggeber weiter