C.ebra

3M übernimmt Etikettensparte von A-One

Mit der Übernahme eines Mehrheitsanteils an der Etikettensparte des japanischen Herstellers A-One ergänzt das Multi-Technologieunternehmen 3M sein Angebot im Bereich der Büroprodukte.

A-One ist in Asien der führende Markenhersteller von Etiketten für den Büro- und Verbrauchermarkt. Seit über 50 Jahren fertigt die Firma Etikettenprodukte für den Bürobedarf im Profi- und Verbrauchermarkt und vertreibt diese über alle wichtigen Vertriebswege für den Einzel- und Fachhandel in ganz Japan.

Mit renommierten Marken wie Post-it und Scotch ist 3M seit Jahrzehnten weltweit im Büroprodukte-Markt vertreten und will mit der Übernahme von A-One sein Wachstum im Bereich der Büroetiketten beschleunigen.

"A-One verschafft uns nicht nur unmittelbar eine bedeutende Marktstellung in Japan sowie wertvolles Know-how. Dadurch beschleunigen wir auch unsere Marktpräsenz im gesamten asiatischen Raum und unterstreichen das Vorhaben unseres Unternehmens, sich weltweit verstärkt im Büroetiketten-Geschäft zu etablieren", sagte Bill Smith, Vice President, 3M Office Supplies Division.

Die Übernahme sollte - unter dem Vorbehalt der üblichen erforderlichen behördlichen Genehmigungen - voraussichtlich im zweiten Quartal abgeschlossen sein. Entscheidungen zur Einführung von A-One Produkten in Europa werden derzeit vorbereitet.

www.3m.com/de

Verwandte Themen
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Alle Fakten inklusive: die neue OWA-Broschüre informiert über das Angebot
Armor forciert Umweltmarke OWA weiter
Zentraler Ort der neuen CeBIT: Freigelände am Expo-Holzdach auf dem Messegelände – Bild:  Deutsche Messe
Die CeBIT ist tot, lang lebe die CeBIT weiter
Im neuen Conrad B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz weiter
Das Feedback der Einkaufsentscheider, beteiligten Handelspartner und Aussteller sei durchweg positiv ausgefallen, so OGC-Geschäftsführer Horst Bubenzer. Gut kamen auch die Impuls-Vorträge von Lea Steinacker und Daniel Cronin an.
Vorangehen statt mithalten weiter
Das einfache Hoch- und Herunterfahren der Lotus-Workstation hat uns überzeugt. Für nicht höhenverstellbare iMacs muss der Anwender relativ groß sein, um eine ergonomisch korrekte Position zu erreichen.
C.ebra testet die Sitz-Steh-Lösung "Lotus Workstation" von Fellowes weiter