C.ebra

Studie: Travel Management ist wichtig fürs Arbeitgeberimage

Die Studie "Chefsache Business Travel 2015" kommt zu dem Ergebnis, dass für 81 Prozent der Geschäftsreisenden die Unterstützung, die der Arbeitgeber ihnen auf Reisen zukommen lässt, einen hohen Einfluss auf die Arbeitgeberattraktivität hat.

Das sind elf Prozentpunkte mehr als im Vorjahr der Studie, die vom Deutschen ReiseVerband (DRV) in Auftrag gegeben wurde. Demnach sehen 85 Prozent der Geschäftsführer und Vorstände einen Zusammenhang zwischen einer guten Unterstützung der Mitarbeiter auf Geschäftsreisen und der Attraktivität als Arbeitgeber. Damit erscheint ihnen die Bedeutung sogar noch größer als Fachkräften (78 Prozent).

"Die Studie bestätigt den Trend, dass Geschäftsreisende selbstbewusster werden, zunehmend auf Professionalität im Travel Management achten und diese auch einfordern. Die gleiche Unterstützung, die Chefs sich selbst auf ihren Reisen wünschen, müssen sie ihren Mitarbeitern zukommen lassen", sagt Stefan Vorndran, Vorsitzender des Ausschusses Business Travel im DRV.

Ein positives Arbeitgeberimage wird im Kampf um gute Fachkräfte immer wichtiger. Gerade in den Bereichen IT und Vertrieb wird von den Mitarbeitern eine hohe Reisebereitschaft verlangt. Firmen die durch gutes Geschäftsreisemanagement von sich reden machen, haben aus Sicht des DRV einen entscheidenden Vorteil im Wettbewerb um qualifizierte Fachleute. Vor allem die junge Managergeneration legt sogar noch mehr Wert auf diesen Faktor. Während für 22 Prozent der unter 40-jährigen Reiseinformationen eine sehr große Rolle für die Attraktivität des Arbeitgebers spielen, sind dies bei den Älteren nur elf Prozent.

www.chefsache-businesstravel.de

Verwandte Themen
Maria Krautzberger vom Umweltbundesamt fährt den schadstoffärmsten Dienst-PKW.
Dieselfahrzeuge verfehlen EU-Klimaziele weiter
Bleisure-Reisen stagnieren weiter
Führungskräfte buchen ihre Geschäftsreisen am liebsten online – gefolgt von Telefon und E-Mail. Bild: DRV Studie Chefsache Business Travel 2016
Trend geht zur Buchung am eigenen Bildschirm weiter
2016 beschreitet die Orgatec mit der Sonderschau "Design meets movement" wieder neue Wege: Diesmal werden Lösungen zum Thema Küche und Außenbereich gezeigt im Boulevard zwischen den Hallen 10 und 11. (Bild: Boulevard Nord, Orgatec)
Küche und Outdoor auf der Orgatec weiter
Technostress kann krank machen und so zu Kostenfaktor für das Unternehmen werden. (Bild: Thinkstock/iStock/Rawpixel Ltd.)
Wie sehr uns WhatsApp, Facebook und Co. im Alltag belasten weiter
shareDnC ermöglicht es jedem Unternehmen mit freien Büroplätzen seinen eigenen Coworking Space zu gründen. Bild: shareDnC
Mehr als nur gemeinsam arbeiten weiter