C.ebra
Auf einer interaktiven Microsite stellt CWT die wichtigesten Trends der Geschäftsreisebranche vor.
Auf einer interaktiven Microsite stellt CWT die wichtigesten Trends der Geschäftsreisebranche vor.

Geschäftsreise-Trends: Sicherheit steht im Vordergrund

Sicherheit und mobile Technologien sind nach einer Carlson Wagonlit Travel (CWT) Studie die wichtigsten Trends der Geschäftsreisenden im Jahr 2016.

Unternehmen setzen auf Sicherheit und neue Technologien, um die Zufriedenheit ihrer Reisenden zu steigern. Travel Manager haben außerdem aufgezeigt, dass das Wohlbefinden der Reisenden 2016 eine zentrale Rolle in den Reiseprogrammen spielen wird. Egal ob es dabei um ausführliche Informationen zu einem Reiseziel, Hilfe in Notfällen, verschiedene Buchungsoptionen oder persönlichen Service geht – alles sollte ganz auf den Reisenden abgestimmt sein, damit dieser eine reibungslose Geschäftsreise erlebt, fasst David Moran, Executive Vice President von CWT, die  Ergebnissen der Studie zusammen.    

Auf einer interaktiven Microsite stellt CWT die Trends vor, die Travel Manager einen Überblick darüber geben, was im kommenden Jahr für die Geschäftsreisebranche wichtig wird und welche Themen einen Einfluss auf ihre Reiseprogramme haben werden.

Die wichtigsten Trends im Überblick
  • Sicherheit
  • Mobile Technologien
  • Erhebung von Daten in Bezug auf das Reiseverhalten
  • Share Economy
  • Virtuelle Zahlungsmittel
  • Big Data

 

 www.carlsonwagonlit.de

 

 

Verwandte Themen
Größerer Geldkoffer für Geschäftsreisen weiter
Probleme eines Geschäftsreisenden weiter
Unternehmen bekommen nicht immer das, was verhandelt wurde weiter
"Neben der Frage wie ein ideales Hotelzimmer für Frauen ausgestattet sein soll, interessiert die BSB-Mitglieder auch, welche besonderen Parameter bereits im Buchungsprozess wichtig sind", sagt BSB-Vorstandsmitglied Sabine Hirwatis.
Wie Frauen geschäftlich reisen? weiter
Bundesregierung reist klimaneutral weiter
Netzwerk-Messe für die Fuhrpark-Branche: "Flotte! Der Branchentreff"
VDR-Gastvortrag beim Branchentreff "Flotte!" weiter