C.ebra

Travel Manager setzen auf mobile Technologien

Im Jahr 2015 werden Travel Manager und Einkäufer zur Gestaltung ihrer Reiseprogramme den Schwerpunkt stärker auf Daten sowie auf mobile Technologien setzen. Gleichzeitig liegt der Fokus weiterhin auf Kosteneinsparungen und den Reisenden. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Travel Management Priorities 2015" von Carlson Wagonlit Travel (CWT).

Die höchste Priorität liegt für 63 Prozent der befragten Travel Manager auf dem Einsatz von Reisedaten, um Prognosen und Benchmarks erstellen zu können. Das stützt die Möglichkeiten, mit größerer Datentransparenz die Reiseprogramme stärker auf die Unternehmensziele abzustimmen. "Travel Manager wollen Daten in Erkenntnisse verwandeln und auf mobile Technologien setzen, um die Reiseprozesse zu verbessern", sagt David Moran, Executive Vice President Global Enterprise Strategy & Marketing von CWT. "Letztlich geht es darum, Reiseprogramme weiterzuentwickeln. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um die besten Tools und Benchmarks zu entwickeln, damit sie im Jahr 2015 und darüber hinaus das meiste aus ihren Reiseprogrammen herausholen können."

Als weitere Priorität nannten 62 Prozent der Befragten den Bedarf nach einer Lösung zum "Fare Tracking", also einer automatisierten Lösung zur Gewährleistung des günstigsten Flugtarifs auch nach Flugbuchung, und für Umbuchungen. Zusätzliche 60 Prozent der Studienteilnehmer sehen die Förderung mobiler Apps als wichtiges Thema, um die Effizienz von Reisen zu erhöhen. Mobile Technologien sind dem Bericht zufolge sowohl für Travel Manager als auch für Reisende von zentraler Bedeutung. 

Die Befragten in Europa, dem Nahen Osten und Afrika, sehen die Prioritäten 2015, ähnlich wie die Kollegen weltweit, in:

  • der stärkeren Nutzung mobiler Apps, um Reisen effizienter zu gestalten (60 Prozent)
  • der Bereitstellung einer Lösung für "Fare Tracking" und Umbuchungen (59 Prozent)
  • der Nutzung von Reisedaten für Prognosen und Benchmarks (58 Prozent)

David Moran betont die Offenheit Geschäftsreisender gegenüber mobilen Technologien, so sei die App „CWT To Go“ schon mehr als 350 000 Mal heruntergeladen worden. CWT möchte es 2015 Reisenden ermöglichen, auch über mobile Kanäle richtlinienkonform Hotelübernachtungen zu buchen.

Im Dezember 2014 hatte CWT den ersten Teil der Studie veröffentlicht. Er zeigt, dass Travel Manager die Datensicherheit, die Weltwirtschaft und mobile Technologien als die drei Trends mit dem größten Einfluss auf ihre Reiseprogramme im Jahr 2015 sehen. Die CWT Travel Management Priorities 2015 beruhen auf den fünf Stufen der Reiseprozesse: Reiseprogramm & Einkauf, Reiserichtlinien & Einhaltung, Reisesuche & Buchung, Reiseinformationen & Betreuung, Kostenmanagement & Reporting. Außerdem zeigt die Studie Markttrends und die neuesten Informationen zu Produkten und Dienstleistungen von CWT, die Travel Manager bei der Planung für das neue Jahr helfen. Dazu gehört eine kurze Vorschau auf das neue Reporting-Tool "CWT AnalytIQs".

Die zwölf CWT Travel Management Priorities 2015 sind:

  • der Einsatz von Reisedaten für Prognosen und Benchmarks – 63 Prozent
  • Bereitstellung von Lösungen für Fare Tracking und Umbuchungen – 62 Prozent
  • der verstärkte Einsatz von mobilen Apps zu Steigerung der Effizienz auf Reisen – 60 Prozent
  • die Nutzung von Big Data zur Anpassung der Reiserichtlinien – 55 Prozent
  • die Optimierung des Kostenmanagements – 51 Prozent
  • die Berücksichtigung der dynamischen Preisgestaltung beim Hoteleinkauf – 50 Prozent
  • die Implementierung eines Buchungstools, das alle Reisephasen umfasst – 42 Prozent
  • die Bereitstellung von Empfehlungen zur Verbesserung der Zufriedenheit der Reisenden – 39 Prozent
  • das Management verdeckter Kosten durch Reisestress – 37 Prozent
  • die Bewerbung der Reiserichtlinien über soziale Medien (Bewertungen, soziale Netzwerke von Unternehmen) – 35 Prozent
  • die Einbindung virtueller Zahlungsmöglichkeiten – 32 Prozent
  • Belohnungen für konformes Reiseverhalten durch spielerische Ansätze – 29 Prozent

www.carlsonwagonlit.de

Verwandte Themen
Kaufen oder Leasen: Leasing mit Kilometervertrag ist die Hauptfinanzierungsmethode für Firmenwagen in Deutschland. Trotzdem kaufen viele Unternehmen auch nach wie vor noch ihre Dienstwagen. Bild: Thinkstock/iStock/vaeenma
Full-Service-Leasing steht hoch im Kurs weiter
Maria Krautzberger vom Umweltbundesamt fährt den schadstoffärmsten Dienst-PKW.
Dieselfahrzeuge verfehlen EU-Klimaziele weiter
Bleisure-Reisen stagnieren weiter
Führungskräfte buchen ihre Geschäftsreisen am liebsten online – gefolgt von Telefon und E-Mail. Bild: DRV Studie Chefsache Business Travel 2016
Trend geht zur Buchung am eigenen Bildschirm weiter
2016 beschreitet die Orgatec mit der Sonderschau "Design meets movement" wieder neue Wege: Diesmal werden Lösungen zum Thema Küche und Außenbereich gezeigt im Boulevard zwischen den Hallen 10 und 11. (Bild: Boulevard Nord, Orgatec)
Küche und Outdoor auf der Orgatec weiter
13 Prozent der Unternehmen verwenden laut dem Digital Office Index des Bitkoms Software, um online gemeinsam Dokumente zu erstellen und in Echtzeit zu bearbeiten. Grafik: thinkstockphotos 450981265
Online-Meetings werden immer wichtiger weiter