C.ebra
Ein hygienisches Arbeitsumfeld sorgt dafür, dass die Mitarbeiter gesund und Kreiankheitserreger sich nciht ausbreiten können.
Ein hygienisches Arbeitsumfeld sorgt dafür, dass die Mitarbeiter gesund und Kreiankheitserreger sich nicht ausbreiten können.

Kimberly-Clark: Hygiene als Selbstverständlichkeit

Zum Anlass des Welttoilettentages am 19. November soll auf eine ausreichende Hygiene "auf dem stillen Örtchen" aufmerksam gemacht werden.

Das Thema Sauberkeit spielt in diesem Zusammenhang eine entscheidende Rolle. Dazu gehören ordentliche und aufgeräumte Räumlichkeiten ebenso wie ein sauberes und hygienisches Umfeld. Kimberly-Clark unterstützt weltweit Aktionen, die dafür sorgen sollen, dass irgendwann jeder auf der Welt Zugang zu einer angemessenen Toilette hat.

Eine Studie zu dem Thema hat der Mikrobiologe Dr. Charles Gerba von der Universität in Arizona durchgeführt. Diese zeigt, dass die Implementierung des Projekts “Gesunder Arbeitsplatz” in einem Unternehmen dazu beitragen kann, die Verbreitung von Grippe- und Erkältungsviren in einem Bürogebäude zu reduzieren. Das Projekt unterstützt Unternehmen bei der Gestaltung eines hygienischen Arbeitsumfeldes.


http://www.kcprofessional.de/

 

 

Verwandte Themen
Zwölf Unternehmen aus Hannover veranstalteten den Gesundheitstag "Morgen noch gesund", der in den in den neu gestalteten Räumen des Büroeinrichters office360 stattfand.
office360 macht Gesundheitsförderung aktiv erlebbar weiter
Die Befragungsergebnisse zeigen, dass Führungskräfte bei akuten Krisen eine wichtige Rolle einnehmen. Bild: Thinkstock/iStock/shironosov
Gesundheit, Krisen und der Job weiter
"Office B-B"-Messe des Berliner Fachhändlers Roy Schulz: Besucher aus Industrie, Handwerk und Handel sowie Behörden und Finanzwesen.
Großes Interesse am Vortrag zur digitalen Arbeitswelt weiter
Titel des BAuA-Berichtes: "Orts- und zeitflexibles Arbeiten: Gesundheitliche Chancen und Risiken" Bild: BAuA
Chancen und Risiken flexibler Arbeitsmodelle weiter
Gewinner des diesjährigen Nachhaltigkeitspreises ist die Daimler AG; von l. nach r.: Marc Gebauer (Lyreco), Elfriede Reiter, Jürgen Röhm , Valentina Schökle (alle Daimler), Olaf Dubbert (Lyreco).
Positives Feedback zu den "Lyreco Live!"-Events weiter
Wer für die Wartung des Druckers nicht eingewiesen wurde, macht eher Fehler und erhöht damit unnötigerweise auch die Tonerstaubemissionen am Arbeitsplatz. Bild: Thinkstock/iStock/AndreyPopov
Wie groß ist das Risiko von Tonerstaubemissionen? weiter