C.ebra
Bürokomplex der Messe Hannover
Gut beleuchtet: Bürokomplex der Messe Hannover

Glamox kümmert sich um das Wohlbefinden

Auch wenn die Wirkung von Licht auf den menschlichen Biorhythmus bis heute nicht vollständig erforscht ist, könne eines mit Sicherheit gesagt werden, meinen die Experten des Leuchtenherstellers Glamox Luxo Lighting: Licht beeinflusst die biologischen Vorgänge im Körper und wirkt sich in vielfältiger Weise auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aus.

Gut beleuchtet: Bürokomplex der Messe Hannover
Gut beleuchtet: Bürokomplex der Messe Hannover

Bei der Erarbeitung eines optimalen Beleuchtungskonzeptes für Büroumgebungen stellt sich daher die Frage, wie sich Leistungsfähigkeit und Stimmung der Mitarbeiter durch das richtige Licht verbessern lassen. Die Intensität und Farbe des Tageslichts verändert sich permanent und beeinflusst damit die körperliche und geistige Aktivität. Ein optimales Beleuchtungskonzept versucht diese Schwankungen auszugleichen. Dadurch reduziert sich das Risiko von gesundheitlichen Beschwerden, die Sicherheit wird verbessert und die Produktivität erhöht. Außerdem trägt das richtige Licht zu einem angenehmen und anregenden Arbeitsumfeld bei. Menschen haben je nach Alter, Art ihrer Tätigkeit und individuellen Anforderungen unterschiedliche Lichtbedürfnisse. Für das Lesen von Dokumenten wird mehr Licht benötigt als für die Computerarbeit. Ältere Mitarbeiter benötigen mehr Licht als Jüngere. Eine Brille schluckt zusätzlich Licht. Die Kunst der professionellen Lichtplanung besteht darin, den individuellen Benutzerwünschen und den lichttechnischen Gegebenheiten optimal gerecht zu werden. Die europäische Richtlinie EN 12464-1 nennt insgesamt vier grundlegende Qualitätsparameter für das richtige Arbeitslicht in Innenräumen: die Minimierung von Blendung, ein stabiles Beleuchtungsniveau, Uniformität und eine möglichst natürliche Farbwiedergabe. Für die Erstellung eines individuellen Beleuchtungskonzeptes ist es daher wichtig, sich zunächst mit der grundlegenden Wahrnehmung von Licht zu beschäftigen.

Das unangenehme Gefühl einer Blendung entsteht, sobald die Helligkeit des Sichtfeldes beträchtlich höher ist als die, an die sich das Auge zuvor angepasst hat. Infolge der begrenzten Adaptionsfähigkeit des Auges können diese abrupten Helligkeitsänderungen zu verminderter visueller Leistung und sogar zu Stress führen. Ein Zustand der durch eine professionelle Lichtplanung dauerhaft vermieden werden kann. Bei der optimalen Beleuchtung eines Arbeitsplatzes kommt es außerdem auf die Richtung des Lichteinfalls an. Indirektes Licht, das von Decke und Wänden reflektiert wird, wirkt schattenärmer und verstärkt die Helligkeitswahrnehmung. Direktes Licht wirkt dagegen klarer und erzeugt einen stärkeren dreidimensionalen Eindruck. Werden direktes und indirektes Licht kombiniert, kann eine gleichmäßige, sehr natürliche Ausleuchtung geschaffen werden. Grundsätzlich wird empfohlen, dem Raum eine Grundbeleuchtung nach EN-Richtlinie zu geben und den einzelnen Arbeitsplatz mit einer dimmbaren Tischleuchte zu ergänzen. Die installierte Tischleuchte sollte ein möglichst breites Lichtfeld werfen. Dies kann zum Beispiel durch asymmetrisch fallendes Licht erreicht werden, das seitwärts auf die Arbeitsfläche gelenkt wird und so störende Reflexionen am Nutzer vorbei führt.

Bürokomplex der Messe Hannover
Bürokomplex der Messe Hannover

Auch die Farbwiedergabe wirkt sich auf die Lichtstimmung eines Raumes aus. Sie bestimmt, wie gut die Originalfarben – betrachtet im Sonnenlicht des Hochsommers zur Mittagszeit – durch eine Kunstlichtquelle wiedergegeben werden. Je natürlicher ein Objekt scheint, desto „uninteressanter“ ist es, da der Betrachter mit einem Blick den Gegenstand erfasst, erkennt und als gesehen ablegt. Wenn aber eine deutliche Verfremdung stattfindet, muss der Betrachter erst überlegen, wie das Objekt in der Natur aussieht. Er „verschwendet“ also wertvolle Arbeitszeit für die Zuordnung. Neben den Vorteilen für den Menschen birgt die Auswahl der richtigen Leuchten auch im ökonomischen Bereich Vorteile. Durch die fortschreitende Entwicklung im Bereich der Leuchtmittel, kann ein beträchtlicher Anteil der Energie-kosten eingespart werden. Die Praxis zeigt: Eine sorgsam konzipierte Arbeitsplatzbeleuchtung mit effizienten Lichtquellen führt in den meisten Fällen zu insgesamt niedrigen Kosten. Eine der derzeit effizientesten Lichtquellen in Bezug auf Kosten und Leistung sind Niedrigenergie-Leuchtdioden. Glamox Luxo hat in den letzten Jahren eine ganze Generation von Arbeitsleuchten entwickelt, die Leuchtdioden (LED) anstelle von traditionellen thermischen Lichtquellen verwenden. Sie brauchen nur einen Bruchteil der Leistung herkömmlicher Arbeitsplatzleuchten.

Um zusätzlich Energie zu sparen, sollten installierte Leuchten mit einem Anwesenheitssensor ausgestattet werden. Misst dieser keine Bewegungen im Raum, schaltet die Leuchte automatisch ab. Durch die Kombination einer Niedrigenergie-LED-Arbeitsplatzleuchte und einer energieeffizienten Allgemeinbeleuchtung können also individuelle Lösungen für jeden einzelnen Mitarbeiter geschaffen werden, die gleichzeitig Energie und Geld sparen.

www.glamox.com

Verwandte Themen
Das funktionale Büromöbelsystem Levitate wurde vom Designstudio WertelOberfell für Nowy Styl entworfen.
Bürowelt im Kleinformat weiter
Wini zeigt individuelle Arbeitswelten weiter
GPP_2020_Tender_Model_Prnters_BeschA_2015_-_DE_final.pdf (951,08 KB)
EU-Projekt "GPP2020" trägt erheblich zur Senkung der CO2-Emissionen bei weiter
Lichtmanagementsysteme können Lösungen für jedes Gebäude und alle Bereiche bieten. Auf Gebäudeebene sind die drei Einsatzbereiche Arbeitsplatz, Raum und Gebäude relevant. Bild: licht.de
Das richtige Licht ist entscheidend weiter
shareDnC ermöglicht es jedem Unternehmen mit freien Büroplätzen seinen eigenen Coworking Space zu gründen. Bild: shareDnC
Mehr als nur gemeinsam arbeiten weiter
Mitte Juni wurde in Dubai das erste Bürogebäude der Welt, das im 3-D Druckverfahren entstand, eröffnet(Foto: Office-of-the-future©Bene-GmbH)
Erstes 3-D Büro der Welt eröffnet weiter