C.ebra
Es gibt viele Möglichkeiten für die Veredlung von Printprodukten: Prägung mit Folienkaschierung kann beispielsweise eine Option sein.
Es gibt viele Möglichkeiten für die Veredlung von Printprodukten: Prägung mit Folienkaschierung kann beispielsweise eine Option sein.

Geschäftsberichte: Die haptische Wahrnehmung zählt

Für Aktiengesellschaften gehören Geschäftsberichte zum Muss – das Gros aller in Deutschland veröffentlichten Berichte entfällt allerdings auf freiwillige Publikationen.

Wer freiwillig oder gesetzlich gefordert einen Geschäftsbericht veröffentlicht, will nicht nur Inhalte transportieren. Auch das "Wie" einer solchen Publikation ist Bestandteil der Kommunikation und verweist auf die Werte, für die der Absender steht. Nachhaltigkeit und Wertigkeit sind dabei Attribute, die wohl jede Institution für sich in Anspruch nimmt. Dementsprechend sollten auch die Publikationen diesen Anforderungen gerecht werden, unterstreicht Frank Prath, Bereichsleiter Backselling beim Papiergroßhändler Papyrus Deutschland.

Der Anbieter hat im Frühjahr eine Kampagne gestartet, um Unternehmen, Behörden und öffentliche Einrichtungen zu den vielfältigen Möglichkeiten des Einsatzes von Papier für Geschäftsberichte zu informieren. "Zusehends an Bedeutung gewinnt dabei neben einer exzellenten optischen vor allem auch die haptische Wirkung von Papier." Dazu hat das Unternehmen unter anderem so genannte Steckbriefe erstellt, kompakte Flyer, welche die wichtigsten Informationen thematisch zusammenfassen. So kommen Texte und Bilder beispielsweise auf hochwertigen haptischen Papieren besonders gut zur Geltung. Solche Papiere gibt es in ganz unterschiedlichen Wirkungen: Von samtig-weich bis sachlich-kühl reicht das Spektrum. Haptisch positiv wirken Papiere mit hohem Volumen. Sie verbinden Leichtigkeit mit Stabilität und bieten sowohl ökonomisch als auch ökologisch viele Vorteile.

Mit der Wahl des passenden Papiers für Geschäftsberichte setzen die Herausgeber – Unternehmen, Vereine, Verbände und öffentliche Einrichtungen – auch ein Zeichen für jene Werte, für die sie eintreten.
Mit der Wahl des passenden Papiers für Geschäftsberichte setzen die Herausgeber – Unternehmen, Vereine, Verbände und öffentliche Einrichtungen – auch ein Zeichen für jene Werte, für die sie eintreten.
Edel im Auftritt, elegant im Abgang

Sogenannte Volumenpapiere werden immer beliebter. Da sie ein niedriges Flächengewicht aufweisen, lassen sich beispielsweise Versandkosten sparen, denn ein Papier mit höherem Volumen ist bei gleicher Dicke leichter als ein Standardpapier. Eines dieser Papiere mit hohem Volumen ist das "LuxoArt Samt" – ein Papier, das für den Offsetdruck gut geeignet ist, also jenes Druckverfahren, mit dem Geschäftsberichte in der Regel produziert werden.

"Eine Berührung genügt und man versteht, warum Papyrus seinem Bilderdruckpapier mit dem Volumenvorteil das Prädikat 'Samt' verliehen hat", beschreibt Frank Prath die Wirkung des Papiers. Eine exzellente Oberfläche und ein hohes Maß an Biegesteifigkeit verleihen den daraus erstellten Printprodukten mehr Präsenz. Bücher, Kataloge, Geschäftsberichte, Zeitungsbeilagen, Magazine, Magazinumschläge, Direct Mailings, Broschüren und Werbematerialien aller Art erzielen mit "LuxoArt Samt" einen spürbaren Mehrwert und steigern ihre Wertigkeit.

Der geringere Materialeinsatz des voluminösen Papiers – mit einem bis zu 1,1-fachen Volumen – bietet wirtschaftliche und ökologische Vorteile, unterstreicht Papyrus Deutschland. So sinken die Versandkosten durch das geringere Gewicht im Vergleich zu einem Papier mit "normalem" Volumen. Das macht sich beispielsweise bemerkbar bei auflagenstarken Zeitschriften und Mailings. Und auch die technischen Eigenschaften stimmen, ist der Papiergroßhändler überzeugt: "LuxoArt Samt lässt sich dank seiner matt gestrichenen Oberfläche ausgezeichnet bedrucken und verfügt über hervorragende Laufeigenschaften." Erhältlich ist das holzfreie Volumenpapier für den Bilderdruck in Grammaturen von 80 bis 300 g/m2.

Alternativen zum „LuxoArt“-Sortiment aus dem Papyrus-Portfolio sind "LuxoSatin", ein Bilderdruckpapier mit halbmatter Oberfläche, "BalanceSilk", ein Papier mit einer Mischung aus FSC- und Recycling-Fasern, "RecycStar Nature" aus 100 Prozent Recyclingpapier oder "RecycStar Polar", ebenfalls ein 100-Prozent-Recyclingpapier mit hoher Weiße.

Der Großhändler bietet eine persönliche Papierberatung an, das Papyrus-COM-Center ist per E-Mail fast rund um die Uhr erreichbar. Neben grafischen Papieren gehören auch Büropapiere sowie Verbrauchsmaterialien wie Hygieneartikel zum Angebot. Die wichtigsten Papyrus-Handelsmarken für Papiere sind "Multi", "Luxo“, "Plano", "Opti", "Balance", "Recy", "Specials" und "Sky". Beschaffungs- und Logistikdienstleistungen entlang der gesamten Prozesskette auf der Kundenseite komplettieren das Angebot.

Der Hauptsitz von Papyrus in Deutschland ist Ettlingen.
Der Hauptsitz von Papyrus in Deutschland ist Ettlingen.
Großhändler mit europäischen Dimensionen

Papyrus Deutschland ist mit zwölf Vertriebs- und Logistikstandorten einer der führenden Papiergroßhändler Deutschlands – und einer der größten Landesgesellschaften der europäischen Papyrus-Gruppe. Papyrus zählt mit einem Jahresumsatz von 1,542 Milliarden Euro (2015) zur Spitze der Großhandelsunternehmen für Papier, Verpackung und Verbrauchsmaterialien in Europa. Der jährliche Absatz liegt bei 1,533 Millionen Tonnen Papier. In zwanzig europäischen Ländern vertreten, beschäftigt Papyrus rund 1900 Mitarbeiter. Sitz der Unternehmenszentrale ist in Göteborg, Schweden. Hauptsitz in Deutschland ist Ettlingen.

www.papyrus-deutschland.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Viele der häufig außerhalb vorgegebener Abläufe beschafften und deshalb mit hohen Prozesskosten belasteten Artikel wie Büromaterial, PCs und Drucker lassen sich dank des breitgefächerten Sortiments von Amazon nun via B2B-Shop einkaufen (Bild: Thinkstock/i
Newtron bindet Kunden direkt an Amazon Business an weiter
Der Papierhersteller UPM erweitert sein Angebot für Online-Serviceleistungen. (Bild Monitor: Thinkstockphotos 166011575)
Hersteller UPM startet neuen eOrder-Service weiter
Initiative Pro Recycling erweitert CEO-Kampagne weiter
The Navigator Company – hier der Messeauftritt auf der Paperworld 2017 – produziert in Portugal die Markenpapiere Navigator, Pioneer, Inacopia, Exlorer, Target, Discovery und Multioffice.
Navigator erhöht Preise um bis zu fünf Prozent weiter
Der Feinpapierhersteller Römerturm bietet 7000 verschiedene Produkte in seinem Online-B2B-Shop an.
Römerturm launcht B2B-Shop weiter
Auch Antalis erhöht Papierpreise weiter