C.ebra

In Metropolen exklusiv entspannen

Wo Privatconcierge, separates Check-in und -out, Lounge-Besuche und Panoramafenster einfach so dazugehören: Executive-Floors, -Zimmer und -Lounges sind beliebter denn je. Wer hart arbeitet und viel unterwegs ist, will nach Meetingmarathon & Co. auch entspannen und exquisit bedient werden. Das Hotelportal HRS stellte kürzlich originelle Executive-Bereiche von Hotels in beliebten Geschäftsreisemetropolen dieser Welt vor, wir zeigen drei Beispiele.

InterContinental Paris Le Grand (Bild: InterContinental Paris Le Grand)
InterContinental Paris Le Grand (Bild: InterContinental Paris Le Grand)
Paris – Arbeiten „avec plaisir“

Die Executive-Zimmer des Pariser „Hotel du collectionneur“ befinden sich im obersten Stock des Gebäudes und bieten erfahrenen Geschäftsreisenden ein professionellen Ansprüchen genügendes Ambiente: Neben WLAN, mehreren Telefonanschlüssen und großen Flatscreens gehören auch internationale Zeitungen, aber auch Videospiele sowie DVDs zur Ausstattung. Alle Zimmer haben exklusiven Zugang zur Executive-Lounge, auf deren überdachter Terrasse intensive Geschäftsverhandlungen mit Blick über die französische Hauptstadt umso leichter gelingen. Exklusive Aussichten auf die berühmte Pariser Oper gewährt auch die VIP-Lounge des „Club InterContinental“ im Hotel „Paris – Le Grand“, wo Gäste Dinner, Drinks oder Snacks genießen.

Ritz-Carlton Istanbul Club Lounge (Bild: The Ritz Carlton Istanbul)
Ritz-Carlton Istanbul Club Lounge (Bild: The Ritz Carlton Istanbul)
Istanbul – Stadt am Bosporus

In Istanbul trifft Tradition auf Moderne, die faszinierende Stadt am Bosporus vereint seit jeher vielzählige Kulturen und empfängt ihre Gäste mit dem Duft Tausender Gewürze. Wen es „nur“ geschäftlich an den Bosporus verschlägt, taucht als Gast im Istanbul „The Ritz-Carlton“ auch in die Historie und Kultur des Osmanischen Reiches ein – ohne dabei auf Business-Komfort zu verzichten. Zahlreiche Meeting- und Konferenzräume mit eigenem Conciergeservice, Telefon-, Web- und Videokonferenztechnik, WLAN und vieles mehr stehen zur Verfügung. Bewohner der Suiten und „Ritz-Carlton Club Level“-Zimmer haben selbstredend auch Zugang zur exklusiven „Ritz-Carlton Club Lounge“ sowie einem großzügigen Spa. Maximale Behaglichkeit bietet das „Club Parkblick“-Zimmer mit türkisch inspiriertem Interieur und geräumigem Marmorbad.

Amari Watergate Bangkok, Executive Lounge (Bild: Onyx Hospitality Group)
Amari Watergate Bangkok, Executive Lounge (Bild: Onyx Hospitality Group)
Bangkok – one night in Bangkok

Ob Urlaub, Flitterwochen oder ein anspruchsvoller Geschäftstermin – den sprichwörtlichen roten Teppich bekommen die Gäste des „Amari Watergate“ in den Executive-Floors mit den Zimmerkategorien Executive, Executive-Suite und

Präsidenten-Suite ausgerollt. Dazu zählen das private Check-in/-out, ein 24-stündiger Butlerservice und der privilegierte Zugang zur Executive-Lounge. Die technische Ausstattung der Zimmer mit WLAN, Computer- und Faxanschluss, DVD-Player und mehreren Telefonen ermöglicht komfortables Arbeiten. Aus den luxuriösen Suiten im thailändischen Design eröffnet sich der Blick über die ganze Stadt aus dem Panoramafenster und im großzügigen Bad verhelfen ein Whirlpool und eine bodenebene Dusche zu maximaler Entspannung. Die Türen der Suiten sind mit zusätzlichen Schließvorrichtungen ausgestattet – Sicherheit für wertvolle Besitztümer ist also gewährleistet.

www.hrs.de

Verwandte Themen
Kaufen oder Leasen: Leasing mit Kilometervertrag ist die Hauptfinanzierungsmethode für Firmenwagen in Deutschland. Trotzdem kaufen viele Unternehmen auch nach wie vor noch ihre Dienstwagen. Bild: Thinkstock/iStock/vaeenma
Full-Service-Leasing steht hoch im Kurs weiter
Maria Krautzberger vom Umweltbundesamt fährt den schadstoffärmsten Dienst-PKW.
Dieselfahrzeuge verfehlen EU-Klimaziele weiter
Licht im Label-Dschungel weiter
Das funktionale Büromöbelsystem Levitate wurde vom Designstudio WertelOberfell für Nowy Styl entworfen.
Bürowelt im Kleinformat weiter
Steffen Mues (Bürgermeister der Stadt Siegen), Dr. Andreas Rothfuß (Kanzler der Universität Tübingen), Günter Karen-Jungen (Bürgermeister der Stadt Düsseldorf)
Stadt Siegen und Uni Tübingen für Recyclingpapier-Einsatz ausgezeichnet weiter
Wer soll die Beschaffung und Pflege der Berufskleidung am Besten übernehmen, Arbeitnehmer oder Arbeitgeber?
Die passende Lösung für Berufskleidung finden weiter