C.ebra

Einkäufer-Event wird ausgebaut

Das in diesem Jahr erfolgreich gestartete Mehrwertprogramm Paperworld Procurement im Rahmen der Frankfurter Branchenfachmesse Paperworld wird 2012 ausgeweitet. Interessierte Einkäufer sollten sich den 30. Januar 2012 schon mal blocken.

Auf der Paperworld 2011 fiel der Startschuss zum Vortragsprogramm Paperworld Procurement. Die Premiere des neu gestalteten Einkäufertages wurde sehr positiv von den Teilnehmern angenommen und dadurch zum vollen Erfolg. In Kooperation mit dem Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. und C.ebra wurde Paperworld Procurement von der Messe Frankfurt ins Leben gerufen. Das Programm richtet sich an Großeinkäufer des gewerblichen Endverbrauchs von Büromaterial und Papier aus Unternehmen der Industrie und Dienstleistung sowie der öffentlichen Verwaltung.

Gelungene Premiere 2011: Die Paperworld Procurement mit Keynote Speaker Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker
Gelungene Premiere 2011: Die Paperworld Procurement mit Keynote Speaker Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker

Am Messemontag war das Paperworld-Forum in der Halle 3.0 exklusiv für die Paperworld-Procurement-Teilnehmer reserviert, wo Experten zu Themen rund um Einkauf, Effizienz und Ressourcenschonung referierten. Rund 140 Teilnehmer hatten sich im Vorfeld bei der Messe Frankfurt registriert und erlebten dadurch nicht nur hochkarätige Fachvorträge, sondern erhielten darüber hinaus den kostenlosen Zutritt zur Messe Paperworld, wo sie sich im Forum untereinander austauschen, neue Kontakte knüpfen und potenzielle Firmenpartner treffen konnten.

Mit dabei waren unter anderem Einkaufsverantwortliche der Commerzbank, DekaBank, DB Vertrieb, Ergo, Hessischer Rundfunk, HUK-Coburg, Ferrero oder der Telekom sowie viele Beschaffer aus dem öffentlichen Bereich. Besonders interessant für die Teilnehmer war Keynote Speaker Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker. Der Umweltwissenschaftler und Klimaexperte referierte in seinem Vortrag „Faktor grün: Erfolg durch ressourcenschonende Beschaffung“ über Ressourcenpreise und Wohlstandsförderung unter nachhaltigen Aspekten.

90 Prozent der Procurement-Teilnehmer waren mit dem Programm außerordentlich oder sehr zufrieden und lobten die Fachvorträge. „Ich bin sehr interessiert an den Vorträgen und bin sehr zufrieden. Besonders die Einbindung in die Paperworld finde ich sehr gut – ein gelungener Mehrwert für Einkäufer. Positiv hervorzuheben ist auch das Procurement-Areal. Hier herrscht eine angenehme Atmosphäre. Man ist etwas abgeschirmt, während draußen die Hölle los ist“, sagt Teil­nehmerin Andrea Behiry, Oberste Baubehörde, Beschaffung.

Auch Doris Judex von der Sparda-Datenverarbeitung eG (Einkauf) hebt die gute Verknüpfung von Vortragstag und Messebesuch hervor: „Ich halte das Programm Paperworld Procurement für sehr informativ und abwechslungsreich. Auch halte ich das Konzept für äußerst gelungen. Die Kombination aus Messe und Vorträgen ist sehr gut. Es ermöglicht mir zusätzlich einen Besuch der Paperworld – ein positiver Effekt.“

Durch die Verknüpfung von Vortragstag und Paperworld bietet sich nicht nur im Forum die Möglichkeit zum Networking, auch die Aussteller können direkt besucht und wichtige Informationen für den Einkauf eingeholt werden. Die Serviceleistungen, wie der exklusive Zugang zum Forum mit Catering und der kostenfreie Messeeintritt mit Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs, wurden ebenfalls positiv bewertet.

Paperworld Procurement wird 2012 fortgesetzt

Der Messe-Montag ist 2012 für Paperworld Procurement wieder reserviert: Hierfür werden derzeit aktuelle Themen zusammengestellt, um wieder ein exklusives, attraktives und interessantes Mehrwertprogramm zu gestalten. Interessenten erhalten einen ersten Eindruck vom Programm im Internet unter www.paperworld.messefrankfurt.com. Dort sind unter „Profil der Paperworld“ die wichtigsten Informationen und ein Rückblick auf die vergangene Veranstaltung hinterlegt. Die Paperworld findet vom 28. bis 31. Januar in Frankfurt am Main statt.

www.paperworld.messefrankfurt.com

Verwandte Themen
Kaufen oder Leasen: Leasing mit Kilometervertrag ist die Hauptfinanzierungsmethode für Firmenwagen in Deutschland. Trotzdem kaufen viele Unternehmen auch nach wie vor noch ihre Dienstwagen. Bild: Thinkstock/iStock/vaeenma
Full-Service-Leasing steht hoch im Kurs weiter
Maria Krautzberger vom Umweltbundesamt fährt den schadstoffärmsten Dienst-PKW.
Dieselfahrzeuge verfehlen EU-Klimaziele weiter
Licht im Label-Dschungel weiter
Von links: Horst Wiedmann, BME-Vorstandsvorsitzender; Simon Brandt, Projektleiter Internal Business Partner Platform der Robert Bosch GmbH; Jaroslav Moravek, Leiter Einkauf in den Regionen der Robert Bosch GmbH; Jörg Mimmel, Executive Vice President Globa
Bosch gewinnt den BME-Innovationspreis 2016 weiter
Das funktionale Büromöbelsystem Levitate wurde vom Designstudio WertelOberfell für Nowy Styl entworfen.
Bürowelt im Kleinformat weiter
Steffen Mues (Bürgermeister der Stadt Siegen), Dr. Andreas Rothfuß (Kanzler der Universität Tübingen), Günter Karen-Jungen (Bürgermeister der Stadt Düsseldorf)
Stadt Siegen und Uni Tübingen für Recyclingpapier-Einsatz ausgezeichnet weiter