C.ebra
Union Investment ist eine der größten Fondsgesellschaften in Deutschland – hier zu sehen der Standort in Frankfurt.
Union Investment ist eine der größten Fondsgesellschaften in Deutschland – hier zu sehen der Standort in Frankfurt.

Ein nachhaltiges Investment

Bereits 2010 führte Union Investment ein Umweltmanagementsystem ein. Das umfassende Engagement des Unternehmens in Sachen Umweltschutz wurde 2014 mit dem 1. Platz in der Kategorie Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern beim "Büro und Umwelt"-Wettbewerb von B.A.U.M. ausgezeichnet.

Union Investment ist eine der größten Fondsgesellschaften in Deutschland. Seit 1956 ist das Unternehmen Mitglied in der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Zu dieser Gruppe gehören rund 1100 Volks- und Raiffeisenbanken in ganz Deutschland. Innerhalb der genossenschaftlichen FinanzGruppe ist Union Investment der Experte für die Fondsvermögensverwaltung mit rund 2500 Mitarbeitern sowie über vier Millionen Kunden.Das Umweltmanagementsystem des Unternehmens ist nach internationalem Standard DIN EN 14001 zertifiziert. Auch als Finanzdienstleister übt Union Investment umweltrelevante Aktivitäten aus und sieht sich in der Pflicht unter anderem über energieeffiziente Arbeitsplätze sowie eine nachhaltige Beschaffung einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung des Umweltschutzes zu leisten.Alle Arbeitsplätze sind mit umweltfreundlichen Rechnern, Monitoren und Druckern ausgestattet, die – sofern es am Markt verfügbar ist – mit dem „EPEAT Gold Level“, einem weltweiten Rating-System für grüne elektronische Produkte, oder mit dem „Blauen Engel“ zertifiziert sein müssen. Darüber hinaus wird seit Januar 2011 an den inländischen Standorten der Union Investment Gruppe ausschließlich Strom aus Wasserkraft genutzt.

Joachim Etz und Britta Claus verantworten die Beschaffung im Bereich der Warengruppen Büroartikel und Papier und Jens Müller (v.l.n.r.).
Joachim Etz und Britta Claus, Beschaffung im Bereich der Warengruppen Büroartikel und Papier, und Jens Müller, Umweltmanagement und Arbeitssicherheit (v.l.n.r.)
Nachhaltige Beschaffung

Jens Müller, zuständig für Umweltmanagement und Arbeitssicherheit, beschreibt den Einkauf des Unternehmens folgendermaßen: „Büromaterial können alle Mitarbeiter direkt online im unternehmenseigenen E-Procurement-System bestellen. Die Auswahl des zur Verfügung stehenden Sortiments und des Anbieters erfolgt durch die Warengruppenverantwortlichen im Einkauf. Mit dem Fachhändler Büro Mix besteht darüber hinaus seit vielen Jahren eine strategische Partnerschaft. Die Beschaffung von Büromöbeln erfolgt über Ausschreibungen.“ Union Investment berücksichtigt außerdem bei der Beauftragung von Dienstleistungen, wie etwa Reinigung, Logistik und IT-Outsourcing, als wichtiges Kriterium die Umweltauswirkungen im Hinblick auf die Herstellungs-, Nutzungs- und Entsorgungsphase, aber auch soziale Aspekte. Auch in Sachen Papier geht man bei Union Investment einen konsequenten umweltfreundlichen Weg: Inzwischen werden die meisten Mitteilungen, Anträge und Dokumente digital erstellt. Auch durch das doppelseitige Drucken und die Umstellung der Grammatur wird eine Menge Papier beziehungsweise Rohstoff eingespart. Mittlerweile bezieht Union Investment fast ausschließlich FSC- und PEFC-zertifiziertes Papier sowie Recyclingpapier.

Die Idee eines Lieferantentages „Nachhaltiges Büromaterial“ entstand in einem Jahresgespräch mit dem Dienstleister Büro Mix. Die Warengruppenverantwortlichen hatten den Wunsch, die Beschaffung des Büromaterials nachhaltiger auszurichten und die Mitarbeiter auf dem Weg dorthin mitzunehmen, um eine möglichst hohe Akzeptanz zu erhalten. Gemeinsam mit dem Umweltmanagement-Team wurde an den einzelnen Standorten jeweils zu einem Lieferantentag eingeladen. Büro Mix gelang es, Hersteller wie Schneider Novus, Papier Union, edding, Leitz, tesa, 3M und Herma für dieses Thema zu gewinnen. Jens Müller empfand die Aktion als sehr erfolgreich: „Die Aussteller präsentierten den Kollegen mit viel Herz und Engagement ihr nachhaltiges Büromaterialsortiment. Das positive Feedback der Kollegen übertraf unsere Erwartungen, vielmehr trat danach die Frage auf: Wieso kaufen wir nicht nur noch das nachhaltige Büromaterial? Das Angebot im Büromaterialshop wurde im Nachgang überarbeitet und stark gestrafft. Nachhaltige Artikel sind jetzt speziell gekennzeichnet. Bei einer großen Anzahl von Artikeln konnten wir auf nachhaltige Produkte umstellen.“Um Dienstreisen zu vermeiden, verfügen alle Standorte über mehrere Videokonferenzanlagen. Sollte eine Dienstreise dennoch nötig sein, wird über eine Richtlinie auf die klimaneutrale Bahnfahrt als bevorzugtes Mittel verwiesen. Für den Fuhrpark werden grundsätzlich Fahrzeuge beschafft, deren Umwelteigenschaften über die gesetzlichen Mindestanforderungen hinausgehen. Weitere CO2-Emissionen werden über das klimaneutrale Versenden der gesamten Briefe und Pakete beziehungsweise durch das meist klimaneutrale Produzieren der Drucksachen eingespart.

Die Mitarbeiter sind das A und O

Mehr Bewusstsein für die Umwelt fängt bei jedem einzelnen Mitarbeiter an. Seit der Zertifizierung des Umweltmanagementsystems werden regelmäßig interne Audits in mehr als 30 umweltrelevanten Bereichen durchgeführt. Um die Aufwände für die einzelnen Auditoren zu begrenzen und um weiteren interessierten Kollegen die Mitwirkung am Umweltmanagementsystem zu ermöglichen, gab es mehrere Aufrufe zur Weiterbildung zu einem sogenannten „Internen Auditor“. Mittlerweile gibt es 27 dieser engagierten, internen Umweltauditoren aus allen Bereichen, die jährlich rund 60 Verbesserungsmaßnahmen identifizieren und nebenbei auch als Multiplikatoren in ihren Bereichen fungieren. Soweit der lokale Entsorger und die internen Prozesse eine Abfalltrennung ermöglichen, wird diese im Unternehmen auch umgesetzt. Am Standort Luxemburg wurde Union Investment nach Einführung der Valorlux-Tonne, einer Wertstofftonne, mit dem Qualitätssiegel des Entsorgers SuperDrecksKëscht ausgezeichnet. Darüber hinaus werden die Abfallmengen regelmäßig analysiert und der Entsorgungsprozess in Rücksprache mit den Entsorgern kontinuierlich optimiert. Seitdem der Umweltschutz 2010 im Büroalltag fest verankert wurde, konnten dank all der Maßnahmen insgesamt schon mehr als 20 Prozent des Energieverbrauchs, fast 50 Prozent der CO2-Emissionen und mehrere hundert Tonnen Papier eingespart werden.

Im Fokus: umweltfreundliche Produkte und höhenverstellbare Schreibtische
Im Fokus: umweltfreundliche Produkte und höhenverstellbare Schreibtische

Nicht nur die Umwelt sondern auch die Belange der Mitarbeiter bei Union Investment stehen im Fokus: Neben den höhenverstellbaren Tischen soll es an dem neuen Frankfurter Standort einige „Active Office“-Elemente der Firma Eurocres geben, die neben dem Spaßfaktor auch die Bewegung der Mitarbeiter im Büro fördern sollen. Im Powernapping-Raum werden die Mitarbeiter die Möglichkeit haben, durch einen kurzen Schlaf in der Mittagspause Energie wieder aufzutanken. Auch das Angebot des Masseurs am Hamburger Standort ist stets ausgebucht. Darüber hinaus unterstützt Union Investment die Mitarbeiter bei externen Sportangeboten wie etwa Rückenschule, Kieser Training, Fitnessstudio und vielem mehr.

Als Tipp gibt Jens Müller anderen Unternehmen folgendes mit auf den Weg: „Zunächst sollte man einen Umweltmanagementbeauftragten benennen, der dann den Aufbau eines Umweltmanagementsystems (UMS) vorantreibt. Es muss aber nicht gleich ein nach EMAS oder DIN ISO EN 14001 zertifiziertes UMS sein. Einen guten und günstigen Einstieg bietet die Teilnahme an einem lokalen ,ÖkoProfit’- oder ähnlichem Programm. Im Austausch mit den Beratern und anderen teilnehmenden Firmen können sehr schnell Potenziale zur Reduktion des Ressourcenverbrauchs identifiziert werden.“

www.union-investment.de

 

 

Verwandte Themen
Das Feedback der Einkaufsentscheider, beteiligten Handelspartner und Aussteller sei durchweg positiv ausgefallen, so OGC-Geschäftsführer Horst Bubenzer. Gut kamen auch die Impuls-Vorträge von Lea Steinacker und Daniel Cronin an.
Vorangehen statt mithalten weiter
Es gibt viele Möglichkeiten für die Veredlung von Printprodukten: Prägung mit Folienkaschierung kann beispielsweise eine Option sein.
Die haptische Wahrnehmung zählt weiter
Der Papierverbrauch in den Büros bleibt trotz Digitalisierung vieler Abläufe vergleichsweise stabil. Bild: Thinkstock/iStock/jat306
Markt für Büro-Papiere bleibt unter Druck weiter
Unternehmen ­wissen, dass die Implementierung eines wirksamen Nachhaltigkeits­managements den Unternehmens­erfolg auch in Zukunft sichern kann. Bild: Thinkstock/iStock/Petmal
Noch kein Top-3-Thema bei Einkäufern weiter
Reinhold Schlierkamp, Vorstand Kyocera Document Solutions Europe, gemeinsam mit Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera Document Solutions erhält Deutschen CSR-Preis weiter
Ricoh erhält Gold-Zertifikat von EcoVadis weiter