C.ebra

Neues Mitglied: Römerturm nutzt OGC als Plattform

Römerturm Feinstpapier wird im kommenden Jahr neues Förderunternehmen des Office Gold Club (OGC). Der Hersteller hochwertiger Feinst- und Künstlerpapiere bietet ein umfangreiches Portfolio.

Passend zum OGC-Leitthema "Schon heute das Büro von morgen" sieht auch Römerturm es als seine Aufgabe, neue Entwicklungen aufzuspüren und bereits im Vorfeld zu reagieren – etwa, wenn es um den technologischen Wandel geht. Papier als reiner Datenträger verliert an Gewicht, gewinnt aber als Kommunikationsmittel in seiner Ästhetik an Bedeutung.

"Gerade in Zeiten des digitalen Wandels ist Papier die Grundlage für wertige Kommunikation und ein Ausdruck von Individualität. Mit unserer Mitgliedschaft im Office Gold Club möchten wir der Industrie die Emotionalität, die Feinstpapier transportiert, noch näherbringen – und gleichzeitig das Bewusstsein dafür stärken, dass die eigene Marke damit ihren entsprechenden hochwertigen Ausdruck findet. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit den Einkaufsentscheidern im gewerblichen Bürobedarf und den anderen OGC-Förderunternehmen", sagt Wolfgang Stemmer, Geschäftsführer von Römerturm.

Auch OGC-Geschäftsführer Horst Bubenzer sieht der Kooperation mit Freude entgegen: "Mit Römerturm als Deutschlands erster Marke für feinste Papiere hat der Office Gold Club einen traditionsreichen Markenhersteller dazugewonnen. Wir freuen uns auf neue, wertvolle Impulse, um unser gemeinsames Ziel – die Erhöhung der Arbeits- und Lebensqualität am (Büro-)Arbeitsplatz durch hochwertige Markenprodukte – weiterhin so erfolgreich zu verfolgen." 

www.roemerturm.de 
www.office-gold-club.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
"Ziel des Veranstaltungsformats war es, eine besondere und persönliche Atmosphäre zu schaffen – das ist uns geglückt," bilanziert OGC-Geschäftsführer Horst Bubenzer.
Erfolgreicher OGC-Expertentag in Köln weiter
Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stadt Halle (Saale)), Hartmut Hoferic
Städte und Hochschulen nutzen mehr Recyclingpapier weiter
Interview mit Sönke Nissen von der Initiative Pro Recyclingpapier weiter
Einkaufsverantwortliche setzen auf Qualität und Markenimage.
Die speziellen Wünsche der Einkäufer weiter
Das Werk Sétubal des Papierproduzenten The Navigator Company
The Navigator Company äußerst sich zu Waldbränden in Portugal weiter
Viele der häufig außerhalb vorgegebener Abläufe beschafften und deshalb mit hohen Prozesskosten belasteten Artikel wie Büromaterial, PCs und Drucker lassen sich dank des breitgefächerten Sortiments von Amazon nun via B2B-Shop einkaufen (Bild: Thinkstock/i
Newtron bindet Kunden direkt an Amazon Business an weiter