C.ebra
Einkaufsverantwortliche setzen auf Qualität und Markenimage.
Einkaufsverantwortliche setzen auf Qualität und Markenimage.
Ein direkter Ansprechpartner auf der Herstellerseite steht auf der Wunschliste der Einkäufer ganz oben.
Ein direkter Ansprechpartner auf der Herstellerseite steht auf der Wunschliste der Einkäufer ganz oben.

OGC-Umfrage: Die speziellen Wünsche der Einkäufer

Der Office Gold Club möchte sein Klientel noch effizienter unterstützen und führte in diesem Jahr eine Umfrage durch. Insgesamt 700 Einkaufsentscheider, überwiegend OGC-Mitglieder, nahmen teil.

Der Einkauf gewinnt im Unternehmen zunehmend an Bedeutung, da er für immer mehr Themen und Beschaffungsfelder verantwortlich ist. Welche das überwiegend sind, zeigen die Antworten auf die Frage welche Produkte der Einkauf organisiert. Nicht überraschend ist, dass weit über die Hälfte der Befragten für den Einkauf von PBS-Produkten verantwortlich zeichnet (21 Prozent Büroartikel, 18 Prozent Schreibwaren, 17 Prozent Papier).

Aber auch Büromöbel und allgemeine Dienstleistungen zählen zu den häufig genannten Antworten. Bei den Kriterien für die Produktauswahl steht für die überwiegende Mehrheit die Qualität vor dem Preis. Darüber hinaus spielt das Image der (Produkt-)Marke eine große Rolle. Viele Einkäufer haben auch einen Kreis an Favoriten aus dem sie auswählen und knapp die Hälfte setzt auf eine gute Beratung.

Dass der Fachhandel zumindest im PBS-Bereich keine Zukunftsängste haben muss, bestätigen rund zwei Drittel der Teilnehmer, denn sie kaufen meistens bei spezialisierten Händlern, teils über die firmeninterne Einkaufsplattform. Rund die Hälfte der Befragten kauft, zumindest gelegentlich, auch direkt beim Hersteller. Einkaufsportale wie Amazon oder Mercateo folgen im Ranking erst dahinter.

Auf die eigenen Wünsche angesprochen, wollen Einkäufer vor allem einen direkten Ansprechpartner auf Herstellerseite und mehr Marken-Veranstaltungen, dicht gefolgt von Anwendungsvideos zu den Produkten. Um bei neuen PBS-Entwicklungen immer up to date zu bleiben, besuchen die Befragten vor allem die OGC-Markentage. Gerade die Online-Aktion „Marke der Woche“ und eine persönliche Beratung von Seiten der Markenhersteller kommen bei den Einkäufern gut an. Wie wichtig aber auch Veranstaltungen beim Händler oder Fachmessen sind, zeigen die Plätze zwei und drei im Ranking beliebter Veranstaltungen. Aber fast ein Viertel gibt auch an, dass der Besuch von Veranstaltungen in ihrem Betrieb nicht genehmigt wird.

Ein weiteres Ergebnis der Umfrage zeigt, dass inzwischen über die Hälfte (53 Prozent) der Einkäufer mobilen Endgeräten beruflich nutzen. Dabei benutzen die meisten das Smartphone (24 Prozent), Notebooks (19 Prozent) und Tablet-Computer (10 Prozent) folgen danach. Auf die Umfrage aufmerksam gemacht hatte der Office Gold Club seine Mitglieder über den eigenen Newsletter-Versand sowie über einen Beileger in der C.ebra.

www.office-gold-club.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Umsatzentwicklung nach Marketmedia24 für die PBS-Branche und Produktsegmente (Quelle: Marketmedia24, Köln)
PBS-Branche stagniert weiter
Mit der Beteiligung am Procurement-Event Ende Januar in Frankfurt auf der Paperworld startet der Office Gold Club ins Jahr 2018.
Office Gold Club Highlights 2018 weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein "grünes Büro" Bild: Titelbild des memo-Möbelkatalogs 2018
memo stellt neuen Katalog für Büromöbel vor weiter
Screenshot des Viking-Shops, der zu Office Depot Europe gehört (Monitorbild: Thinkstockphotos 166011575)
Office Depot Europe unter neuer Führung weiter
Das Chefbüro hat ausgedient. Im Trend: Teamzonen, die sich flexibel an die aktuellen Bedürfnisse anpassen lassen (Abbildung: C + P Möbelsysteme)
Office Depot schafft flexible Bürokonzepte zum Wohlfühlen weiter
Amazon Business hat innerhalb eines Jahres Kunden vom Ein-Mann- bis zum Großunternehmen gewonnen. (Monitor: Thinkstock 166011575)
"Amazon Business" gewinnt gewerbliche Kunden dazu weiter