C.ebra

Managed-Services-Auftrag: Bechtle gewinnt VW als Kunden

Bechtle erhält vom Volkswagen Konzern den Auftrag über IT-Services für rund 100.000 IT-Arbeitsplätze. Für den in Neckarsulm ansässigen IT-Dienstleister ist dies der bisher größte Managed-Services-Auftrag.

Der Rahmenvertrag mit einer Laufzeit von vier Jahren umfasst Dienstleistungen für die Marken Volkswagen, MAN und Audi. Über 200 Bechtle Mitarbeiter erbringen die Services rund um Client Design, Client Management sowie Onsite- und Remote Services in Deutschland. Das Auftragsvolumen über die gesamte Vertragslaufzeit liegt laut Bechtle im hohen zweistelligen Millionen Euro Bereich.

Bechtle betreut die rund 100.000 IT-Arbeitsplätze des Volkswagen Konzerns mit Service-Mitarbeitern direkt vor Ort. Ergänzt werden die Onsite-Services durch Remote-Support von Bechtle in Neckarsulm. "Wir freuen uns sehr über das Vertrauen des Volkswagen Konzerns in die Kompetenz und Leistungsstärke von Bechtle. Unsere langjährige Erfahrung mit der Erbringung von Managed Services für große Unternehmen, die dezentrale, kundennahe Aufstellung von Bechtle in Verbindung mit starken zentralen Services machen uns zu einem verlässlichen Partner des Konzerns", sagt Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services bei der Bechtle AG.

www.bechtle.de

Verwandte Themen
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Für die Bitkom-Studie im Auftrag von Etenga wurden 303 IT-Vorstände, CIOs oder (Haupt-)Abteilungsleiter IT deutscher Unternehmen ab 500 Mitarbeitern befragt.
Nehmen wir bald Abschied vom klassischen Büro-Computer? weiter
Beispiel: Duo Studio ist ein Raumkonzept für die produktive Zusammenarbeit und Ideenentwicklung in Zweiergruppen.
Steelcase kreiert "Creative Spaces" mit Microsoft Technologien weiter
Geschäftsführer André Hund bei der Preisverleihung zum German Design Award 2017.
Hund Möbelwerke mit German Design Award 2017 ausgezeichnet weiter
Ricoh Deutschland-Zentrale in Hannover
Ricoh Deutschland entlässt fast 500 Mitarbeiter weiter
Glamox Luxo Lighting präsentiert neuen Gesamtkatalog weiter