C.ebra
Steelcase Ology
"Ology" verfügt über fünf Stellhöhen sowie eine antimikrobielle Technologie, welche die Verbreitung von Bakterien verhindern soll.

"Cradle to Cradle"-Zertifizierung für "Ology" von Steelcase

Steelcase erhält für sein nachhaltiges Schreibtisch-System "Ology" eine "Cradle to Cradle"-Zertifizierung in der Kategorie Silber.

Steelcase habe das C2C-Konzept zu einem wesentlichen Bestandteil seiner Unternehmensphilosophie gemacht. Mit 26 Zertifizierungen für insgesamt 56 Produkte halte das Unternehmen derzeit die meisten Zertifizierungen weltweit, so die Info.

"Bei Steelcase arbeiten wir fortlaufend daran, negative Umwelteinflüsse zu reduzieren. Beispielsweise testen wir alle von uns verwendeten Materialien detailgenau: Wir analysieren die Inhaltsstoffe für fast jeden Rohstoff im fertigen Produkt auf bis zu 100 Teile pro Million. Unser Partner MBDC bewertet anschließend das Risiko der einzelnen Chemikalie für die menschliche Gesundheit und die Umwelt", sagt Angela Nahikian, Director, Global Environmental Sustainability, bei Steelcase.

„Ziel von Steelcase ist es, alle bedenklichen Chemikalien sofort aus der Lieferkette zu entfernen. Das ist für uns ein wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Gleichzeitig wissen wir, dass unsere Arbeit in diesem Bereich wohl nie abgeschlossen sein wird – und freuen uns auf die Fortsetzung unserer Reise", so Nahikian.

"Ology" verfügt über eine antimikrobielle Technologie, welche die Verbreitung von Bakterien verhindern und so zu einer gesunden Arbeitsumgebung beitragen soll. Das Schreibtisch-System bietet darüber hinaus einige ergonomische Features: "Ology" kann auf fünf unterschiedliche Höhen eingestellt werden. Mit der Haltungsänderung kann einer einseitigen Belastung von Muskeln und Gelenken entgegengewirkt werden. Eine in die Arbeitsfläche eingearbeitete ergonomische Kante reduziert zudem den Druck auf die Unterarme und beugt somit Verspannungen vor.

www.steelcase.com

 

 

 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Epson erhält EcoVadis Gold-Auszeichnung für Nachhaltigkeit
Epson erhält Nachhaltigkeitsauszeichnung weiter
Der Online- Werkzeugkoffer beinhaltet auch Praxisbeispiele, die zeigen wie und wo biobasierte Beschaffung bereits erfolgreich umgesetzt wurde. (Bild: Screenshot www.tools.innprobio.eu)
Online-Tool hilft bei nachhaltiger Beschaffung weiter
Sedus investiert mehr als 20 Millionen Euro in seine Kompetenzzentren (Bild Werk Dogern)
Sedus modernisiert die Produktionsstandorte in Deutschland weiter
Staedtler setzt auf automatisierte Auftragsbestätigung weiter
Jan Riecher, Geschäftsführer von HP Deutschland und Österreich
HP kauft Druckersparte von Samsung weiter