C.ebra

Neue Strategie: Staedtler plant eigene Holzproduktion in Ecuador

Der Schreibgerätehersteller Staedtler will in den kommenden Jahren sieben Millionen Euro in den Aufbau einer eigenen Holzproduktion in Ecuador investieren.

Das erklärte Staedtler-Geschäftsführer Axel Marx im Rahmen der InsightsX im Gespräch mit unserer Schwesterzeitschrift BusinessPartner PBS. Hintergrund: Man will  unabhängiger von Zulieferern werden. Zugleich würden sich wirtschaftliche Vorteile ergeben, wenn die Holzgewinnung in Eigenregie betrieben werde. 35 bis 40 Prozent des Rohstoffbedarfs solle künftig aus dem eigenen Anbau aus Südamerika gewonnen werden. Vorgesehen ist zugleich die Errichtung einer Fabrik mit 60 Mitarbeitern, in der das Holz zu Brettchen verarbeitet wird. Staedtler will hierfür mit einem lokalen Partner kooperieren.

www.staedtler.de

 

 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Epson erhält EcoVadis Gold-Auszeichnung für Nachhaltigkeit
Epson erhält Nachhaltigkeitsauszeichnung weiter
Sedus investiert mehr als 20 Millionen Euro in seine Kompetenzzentren (Bild Werk Dogern)
Sedus modernisiert die Produktionsstandorte in Deutschland weiter
Staedtler setzt auf automatisierte Auftragsbestätigung weiter
Jan Riecher, Geschäftsführer von HP Deutschland und Österreich
HP kauft Druckersparte von Samsung weiter
berolina Firmensitz in Dabendorf
windream und berolina gehen gemeinsamen Weg weiter
Überreichung der EMAS-Urkunde an die Viasit-Geschäftsführung am 18. Oktober 2017. Viasit nahm die EMAS-Zertifizierung zum Anlass, auch dem Umweltpakt Saarland beizutreten. V.l.n.r.: Christian Wegner (Teamleiter Umwelt, IHK), Dr. Heino Klingen (IHK-Geschäf
Viasit nach EMAS zertifiziert weiter