C.ebra

Reorganisation: Lexmark baut weltweit hunderte Stellen ab

Im Zuge eines Restrukturierungsprogramms will Lexmark die Zahl seiner Mitarbeiter vermindern. Im kommenden Jahr sollen weltweit 700 der 10.000 Mitarbeiter das Unternehmen verlassen.

Dabei gebe es keine Schwerpunkte, was Länder oder Standorte betrifft, zitierten amerikanische Medien Jerry Grasso, Senior Vice President und Chief Marketing Officer von Lexmark. Die Restrukturierung diene der Sicherung des künftigen Unternehmenserfolgs. Lexmark ist seit Ende 2016 Teil eines asiatischen Investmentkonsortiums unter Führung des chinesisches Tinten- und Tonerhersteller Apex.

www.lexmark.com 
www.apexmic.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Bild: Sedus "secretair"
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016 weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Rekordzuspruch beim Kaut-Bullinger-Kundentag 2017 weiter
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps präsentiert seinen neuen Nachhaltigkeitsbericht.
Kinnarps präsentiert Nachhaltigkeitsbericht "The Better Effect 2017" weiter
Das HP Laserdruckgerät "HP LaserJet Enterprise Flow MFP M631h" ist mit dem "Blauen Engel" nach RAL-UZ 205 ausgezeichnet und erfüllt insgesamt mehr als 100 strenge Zertifizierungskriterien des Umweltzeichens.
Neue Kriterien für Drucker beim "Blauen Engel" weiter
Die Ausschreibung von Lipor hat den lokalen Behörden in Porto (Portugal) gezeigt, dass nachhaltige öffentliche Beschaffung nicht zwangsläufig höhere Kosten bedeutet. Bild: Thinkstock/iStock/SeanPavonePhoto
Portugiesische Abfallwirtschaft kauft Drucker und spart Kosten weiter
Wer für die Wartung des Druckers nicht eingewiesen wurde, macht eher Fehler und erhöht damit unnötigerweise auch die Tonerstaubemissionen am Arbeitsplatz. Bild: Thinkstock/iStock/AndreyPopov
Wie groß ist das Risiko von Tonerstaubemissionen? weiter