C.ebra

Soporcel plant Hersteller von Hygienepapieren zu kaufen

Portucel Soporcel will den portugiesischen Hersteller von Hygienepapieren AMS Paper übernehmen und sein Geschäft damit künftig diversifizieren.

Wie der Hersteller holzfreier Papiere (unter anderem Büropapiermarken Navigator, Target etc.) mitteilte, wolle man im Markt der Hygienepapiere ein “relevanter Player in Europa” werden. Seit der Investition in das Papierwerk in Setúbal im Jahr 2009 hätten sich die Muster des wirtschaftlichen Wachstums und des Papierverbrauchs weltweit verändert und erforderten eine "Reflexion der Strategie", hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. Ausgehend von einer starken Position im Geschäft mit holzfreien Papieren habe man außerhalb dieses Bereiches nach einem Wachstumsmarkt gesucht. Der Hersteller kündigte an, man wolle aktuelle Unternehmensprojekte "konsolidieren" und zugleich neue Geschäftsfelder erschließen. AMS Paper produziert sowohl für Privathaushalte wie auch für den B2B-Channel. Zum Produktspektrum gehören beispielsweise Toilettenpapiere, Papierhandtücher und Taschentücher.

www.portucelsoporcel.com

www.amspt.eu

 

 

Verwandte Themen
In der Ideenwerkstatt23 wurde über die Frage diskutiert, wie wir in Zukunft arbeiten werden.
Haworth diskutiert Zukunft der Arbeit weiter
Eckhard Prost hat die Gesamtleitung von Marketing und Vertrieb bei Interstuhl übernommen. (Bild: Interstuhl)
Eckhard Prost leitet Marketing und Vertrieb bei Interstuhl weiter
Der Papierverbrauch in den Büros bleibt trotz Digitalisierung vieler Abläufe vergleichsweise stabil. Bild: Thinkstock/iStock/jat306
Markt für Büro-Papiere bleibt unter Druck weiter
Ricoh erhält Gold-Zertifikat von EcoVadis weiter
Blick in die Ausstellung im neuen Pelikan „TintenTurm“ in Hannover.
Pelikan eröffnet „TintenTurm“ in Hannover weiter
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter