C.ebra
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)

CDP-Ranking: Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend

Konica Minolta wurde zum zweiten Mal in Folge von der internationalen Non-Profit-Nachhaltigkeits-Organisation CDP eine globale Führungsposition im Klimaschutz bescheinigt.

Die gemeinnützige Organisation CDP stellt ein globales System bereit, mit dem Unternehmen und Kommunen Umweltdaten messen, offenlegen, verwalten und austauschen können. CDP hatte Informationen von mehr als 6200 befragten Unternehmen weltweit ausgewertet und ein Ranking erstellt. Konica Minolta wurde nun erneut im Top-Ranking – der "Climate A-List" aufgenommen.

"Globale Nachhaltigkeit für die derzeitige und für künftige Generationen zu schaffen, ist in unserer Firmenphilosophie von zentraler Bedeutung. Konica Minolta ist bestrebt, seinen ökologischen Fußabdruck in allen Geschäftsprozessen zu verringern. Das beginnt bei der Produktentwicklung, geht über Beschaffung, Produktion, Vertrieb, Verkauf und Service und reicht bis hin zu Abholung und Recycling", erläutert Axel Holzhauer, Recycling and Environmental Manager Cluster West bei Konica Minolta.

Die Ziele zur Reduktion der CO₂-Emissionen während des gesamten Produktlebenszyklus im Vergleich zum Referenzjahr 2005 sind ambitioniert. 2016 waren 40 Prozent avisiert, 2030 sind 60 Prozent geplant, im Jahr 2050 sollen 80 Prozent erreicht werden. „Alle diese Vorgaben wurden in unserer Öko Vision 2050 festgelegt. Wir sind sehr stolz, dass wir unsere Zielmarke für das Jahr 2016 mit 49 Prozent CO₂-Reduktion sogar übererfüllt haben", so Holzhauer weiter.

Die Planung für 2030 wurde im März dieses Jahres von der Science Based Targets Initiative (SBTi) abgesegnet. Die SBTi wurde im Jahr 2015 von CDP, dem United Nations Global Compact, dem World Resources Institute und dem World Wide Fund for Nature gegründet. Ziel ist, wissenschaftlich basierte Ziele zur Reduktion der Treibhausgasemissionen zu formulieren, um die globale Erwärmung auf weniger als zwei Grad Celsius gegenüber der vorindustriellen Zeit zu beschränken.

 www.konicaminolta.de/business 

Verwandte Themen
Mit 17.342 Besucher, darunter 1200 Kunden aus der Industrie, verzeichnete die diesjährige PSI erneut ein reges Interesse von Seiten der Werbeartikelbranche. Bild: PSI
Nachhaltige Werbeartikel kommen gut an weiter
Dieter Brübach von der B.A.U.M.-Geschäftsführung beim Start des Wettbewerbs "Büro und Umwelt" auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
"Blauer Engel" im Mittelpunkt des Sustainable Office Days 2018 weiter
Neue Lösungen für den Arbeitsplatz 4.0 von Kaut-Bullinger weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein "grünes Büro" Bild: Titelbild des memo-Möbelkatalogs 2018
memo stellt neuen Katalog für Büromöbel vor weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft zu 100 Prozent klimaneutral weiter
Zu den vom Rückruf betroffenen Produkten zählen auch die Notebooks der HP 11-Serie. (Bild: HP)
HP ruft Notebook-Akkus zurück weiter