C.ebra
Das Business Solutions Centre stärkt die Präsenz von Panasonic in Wiesbaden, aktuelle Lösungen zur Zusammenarbeit werden etwa im CommsCUBE präsentiert.
Das Business Solutions Centre stärkt die Präsenz von Panasonic in Wiesbaden, aktuelle Lösungen zur Zusammenarbeit werden etwa im CommsCUBE präsentiert.

Neues Business-Solutions-Centre: Panasonic zeigt Leistungsfähigkeit in Wiesbaden

Panasonic hat einen neuen Showroom am Sitz seiner Europazentrale in Wiesbaden eröffnet. Ein Bestandteil ist der „COMMsCUBE“, der die Potenziale einer komplett interaktiven und kollaborativen Arbeitsumgebung zeigt.

Im Business Solutions Centre sollen Besucher ab sofort die B2B-Lösungen von Panasonic direkt, unmittelbar und live erleben können. Mehr als eine Million Euro hat der Konzern in das Entwicklungs- und Testcenter investiert, das am 5. Oktober eröffnet wurde. Das Centre konzentriert sich auf vier Schwerpunkte: Boardroom und Collaboration, Intelligent Security Solutions, Connected Signage und Live Operation. Im Gegensatz zu anderen Einrichtungen zeigt es zahlreiche Produkte von Drittanbietern, die mit Panasonic Technologie kombiniert sind – so entstehen funktionierende Lösungen, heißt es bei Panasonic.

„Das neue Solutions Centre bietet eine Plattform, dank der Kunden jetzt noch einfacher mit einigen von Europas besten Ingenieuren zusammenarbeiten können. Hier werden Lösungen entwickelt, die auch schwierigste Herausforderungen lösen“, so Laurent Abadie, Chairman und Chief Executive von Panasonic Europe, bei der Eröffnung.

Der COMMsCUBE, ein Bestandteil des neuen Solutions Centre, solle verdeutlichen, wie AV-Technologie genutzt werden kann, um Zusammenarbeit, einheitliche Kommunikation, Interaktivität und den wachsenden Trend BYOD (Bring your own device) zu fördern. Der „work.space.experience“-Bereich eignet sich beispielsweise für Ad-hoc-Meetings, spontane Gruppentreffen sowie Konferenzen. Er bietet zudem eine Worklab-Umgebung und kann als flexibler Showroom genutzt werden.

Ein weiterer Bereich für Live-Events präsentiert Techniken für automatisierte Aufzeichnungen von Events und Konferenzen. Beispielsweise ist die Autotracking-Technologie installiert: Durch Gesichtserkennung wird ein sich auf der Bühne bewegender Sprecher von Schwenk-Neige-Kameras getrackt.

Das Business Solutions Centre ist Forschungseinrichtung und Showroom zugleich. Zukünftige Forschung solle sich auf die neusten AV-Anwendungen für Bereiche wie die Veranstaltungsbranche oder das Hochschulwesen, auf die Digital-Signage-Lösungen für eine personalisierte Kundenerfahrung im Einzelhandel sowie auf kollaborative Tools für die Verknüpfung dezentralisierter Unternehmen fokussieren.

Kontakt: http://business.panasonic.de 

Verwandte Themen
Konica Minolta möchte eigenen Angaben zufolge bis 2050 80 Prozent seiner CO₂-Emissionen im Vergleich zum Referenzjahr 2005 reduzieren. Bild: Science Based Targets Initiative (SBTi)
Konica Minolta ist beim Klimaschutz weltweit führend weiter
Ausgezeichnet für den Recycling-Service „Tork PaperCircle“ (v.l.): Carsten Bauer (Essity), Sara Lundström (Essity), Simona Bonafè (Mitglied des Europäischen Parlaments), Åsa Degerman (Essity) und Peter Purmer (Essity). Bild: Tork
EU-Parlament zeichnet „Tork PaperCircle" aus weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Epson erhält EcoVadis Gold-Auszeichnung für Nachhaltigkeit
Epson erhält Nachhaltigkeitsauszeichnung weiter
Sedus investiert mehr als 20 Millionen Euro in seine Kompetenzzentren (Bild Werk Dogern)
Sedus modernisiert die Produktionsstandorte in Deutschland weiter